Klubhaus TV Altlünen

Altlünen – Das Klubhaus des TV Altlünen ist von Donnerstag (8. August) bis einschließlich Dienstag (13. August) wegen Urlaub geschlossen.

Schuppen-Jupp wird 90

Altlünen – Am vergangenen Sonntag feierte das langjährige TVA-Mitglied Franz-Josef Große Wiesmann seinen 90. Geburtstag – und seine Freude über den Besuch des Vereinsvorsitzenden Frank Kittel sowie seines Stellvertreters Thomas Gollbach anlässlich des Wiegenfestes im »Hotel am Stadtpark« war groß.

Seit 1963 Mitglied im TV Altlünen

Franz-Josef Große Wiesmann wurde als 12. Kind auf dem elterlichen Hof in Appelhülsen am Sonntag, dem 4. August , im Jahre 1929 geboren. Seine Kinder- u. Jugendzeit verbrachte er im Münsterland und in Nordlünen, die Ausbildung zum Elektro-Ingenieur in Dortmund. Am 5. Mai 1963 wurde er Mitglied im Tennisclub Altlünen, wo er auch seine spätere Frau Renate kennenlernte. Gleich nach Beendigung seiner beruflichen Tätigkeit wurde er 1996 zum Technikwart für den TVA gewählt. In seiner Zeit wurden in Teamarbeit mit den TVA-Mitgliedern Fritz Bennemann, Horst Schittek und Ingo Schink viele weitreichende Erneuerungen und Verschönerungen durchgeführt. (Neuer Eingang mit Glasfront zum Clubhaus, Küchenvergrößerung, Erneuerung der Tribüne, konstante Platzbewässerung durch ein 70m tiefes Bohrloch, Kosteneinsparung durch die Parkplatzentwässerung mit  einer Rigole, Hofring-Weg zwischen den Plätzen 5 u. 6 und vieles andere). Nach 8 Jahren als Technikwart wurde „Schuppen-Jupp“ – wie er freundschaftlich von den Mitgliedern genannt wurde – im Jahre 2003 bei der JHV verabschiedet. Als Mitglied der Senioren-Hobby-Truppe spielte er regelmäßig auf der Anlage und war auch in der Tennishalle bis ins Jahr 2009 aktiv. Auch heute noch sind Franz-Josef und seine Frau Renate oft beim TVA anzutreffen und immer  sehr  interessiert an allen Belangen „ihres“ Vereins. Das Beitragsbild zeigt v.l. Thomas Gollbach, Renate und Franz-Josef Große Wiesmann sowie Frank Kittel.

Muermann ist der neue »Held der Kreisklasse«

Gahmen – Auch in diesem Jahr kommt ein »Held der Kreisklasse« mal wieder aus den Reihen des TV Altlünen. Nachdem im letzten Jahr noch Tobis Zabel den Titel für sich beanspruchen konnte, siegte gestern im Finale der Herren 40 – bei dem seit Jahren beliebten Turnier der TG Gahmen – der Altlüner Fabian Muermann (Beitragsbild). Nach Rainer Bartsch, Andreas Lieneke und Tobias Zabel ist Muermann bereits der vierte TVA-Mann, der die begehrte Trophäe gewinnen konnte. Nachdem er in der letzten Woche während der Gruppenphase des Turniers in 3 Matches lediglich 3 Spiele abgegeben hatte, besiegte der Altlüner im Viertelfinale den Bergkamener Constantin Jackisch klar mit 6:2, 6:1. Enger war es dann allerdings im Halbfinale. Gegen den Dortmunder Lars Deuter ging es nach 2:6, 6:1 in den Match-Tiebreak – und hier hatte Muermann dann mit 10:4 das glücklichere Händchen. Im gestrigen Finale gegen den aus Lippstadt kommenden Martin Kühle machte der Altlüner dann gewohnt souverän mit 6:2, 6:3 den Deckel drauf. Vom 11. – 18. August werden dann in Gahmen, wieder mit Altlüner Beteiligung, die »Heldinnen der Kreisklasse« ermittelt.