Jugend siegreich

Altlünen – Bei der Stadtmeisterschaft der Jugend, die in der vergangenen Woche auf der Tennisanlage des TV Preussen durchgeführt wurde, traf Louis Kruse vom TV Altlünen im Finale der U15 Junioren auf seinen Mannschaftskollegen Malte Melis. Nach dem 1:6 im ersten Satz konnte Kruse das Ruder noch herumreißen, gewann den zweiten Durchgang mit 6:4 und den Match-Tiebreak mit 10:4. Mit dem Finalsieg ist er nun aktuell Stadtmeister in seiner Altersklasse.

Lea Becker und Sophie Romann
bestritten das Finale der Juniorinnen U18

Ebenfalls Stadtmeisterin wurde Lea Becker (ebenfalls TVA), die sich nach dem Sieg über ihre Mannschaftskollegin Sophie Romann (6:4, 7:6) auf Platz Eins bei den Juniorinnen U18 wiederfand.

 

Finaltag

Altlünen – Beim TV Altlünen sind am Sonntag sämtliche Entscheidungen der diesjährigen Lüner Stadtmeisterschaften gefallen. Nachdem am Vormittag bei den Herren 40 noch die letzten beiden Halbfinale gespielt wurden, starteten um 11 Uhr die Finals im Mixed  Doppel in der offenen Klasse sowie in der Altersklasse 40. In der offenen Klasse trafen Robin Schnasse und Nadine Hacheneuer (beide Brambauer) auf Christian Bos (Gladbeck) und Lara Niebecker (Brambauer). Schnasse/Hacheneuer, die am Vortag noch das Altlüner Duo Tobias Kerstin und Sandra Fahrtmann-Gilles aus dem Turnier geworfen hatten, sahen hier lange Zeit wie der klare Sieger aus, und gewannen den ersten Satz klar mit 6:1. In Runde Zwei kippte jedoch die Begegnung. Nach 5:7 musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen und hier behielten Bos/Niebecker mit 10:5 die Oberhand und konnten als Sieger den Platz verlassen. In der Altersklasse Mixed 40 konnten im Endspiel Britta Schnasse und Peter Hanningsmeier (beide Brambauer) gegen Torsten und Ivonne Bremer (beide Preussen) den Sieg einfahren.

Bei den Herren 30 Einzel wurde das Hauptfeld eindeutig von dem Altlüner Christian Fingas dominiert, der seine 4 Matches ohne einen einzigen Satzverlust absolvierte und insgesamt  nur 7 Spiele abgab. Nach seinem Sieg gegen den Gahmener Markus Teutenberg stand auch Fingas als Stadtmeister fest.

Christian Fingas (TVA) dominierte das Hauptfeld der Herren 30

Absoluter Höhepunkt des Finaltages war das hochdramatische Endspiel im Herren Doppel.  Peter König (Kamen) und Tim Smuda (LSV)  trafen hier auf die Alstedder Christian Wagner und Frank Heustädter. Der erste Satz ging mit 6:2 völlig verdient auf das Konto von König/Smuda. Im zweiten Satz dann umgekehrte Vorzeichen und folgerichtig konnten die Alstedder hier ein 6:1 für sich verbuchen. Der anschließende Match-Tiebrak hatte es dann in sich. Hüben wie drüben wurden hier Matchbälle vergeben  und abgewehrt, und nach dem Ganzen Hin und Her und Auf und Ab war bei 21:19 dann Schluß und König sowie Smuda waren Stadtmeister.

Die beiden brachten die Terrasse beim TVA zum toben.
Peter König und Tim Smuda waren nach einem spektakulären Match-Tiebreak Stadtmeister im Herren Doppel.

Unspektakulär war dagegen der deutliche Sieg von Mieke Melis (Beitragsbild) vom TV Altlünen, die im Damen Einzel  Ihrer Gegnerin Dana Krohn (Alstedde) beim 6:0, 6:2 nicht den Hauch einer Chance ließ. Melis geht mit ihrem Finalsieg damit als Siegerin einer der beiden Königsdisziplinen (Herren Einzel, Damen Einzel) aus dem Turnier hervor.

Zum Schluss dieses Turniertages noch das Finale der Herren in der  offenen Klasse (Aktive). Ein aufgrund des starken Windes mit sich hadernder Christian Wagner (Alstedde) gewann hier gegen Robin Schnasse (Brambauer) und ist damit  Stadtmeister der Herren 2017.

Christian Wagner bot zusammen mit seinem
Finalgegner Robin Schnasse hochklassiges
Tennis
im Finale der Herren

Bei den Damen 40 siegte im Einzel Brigitte Bruns (Altlünen) mit 6:2, 6:1 gegen Katja Jacob (Grävingholz). Mit 6:2, 6:2 konnte Achim Krümmer (Alstedde) das Endspiel der Herren 40 gegen Holger Branse (Altlünen) erfolgreich für sich gestalten. In der Kategorie Herren 50 Doppel gewannen Karsten Zimmer und Andreas Breloer (beide Brambauer) das Finale gegen Thomas Keil und Siegbert Wantoch von Rakowski (beide Gahmen) mit6:0, 6:1. Platz Eins bei den Herren 70 Einzel belegte  Gerd Grube (Lüner SV). Rudolf Schlüsener (Gahmen) kam hier auf den zweiten Platz. Im Herren 60 Einzel gewinnt Diethelm Köhnk (Lüner SV) mit 6:4, 6:4 gegen Michael Vetter (Grüningsweg). Bei den Herren 50 Einzel belegt Peter Henningsmeier den ersten Platz vor Vereinskollege Andreas Breloer (beide Brambauer) (6:4, 6:4). Im Herren 60 Doppel bezwingen Gerd Grube und Manfred Chojnicki (beide Lüner SV) Fritz Bley und Karl-Heinz Pfeiffer (beide Gahmen) mit 6:4, 6:3 im Finale

 

 

Finals stehen fest

Altlünen – Bei den Lüner Tennisstadtmeisterschaften sind in fast allen Konkurrenzen die Finalisten ermittelt. Im Halbfinale der Herren besiegte gestern zunächst Robin Schnasse aus Brambauer den Preussen Tim Demut mit 6:3, 6:2. und steht somit im Finale. Im zweiten Semifinale konnte Topfavorit Christian Wagner gegen Fabian Borgmann mit 6:2, 6:1 das Ticket fürs heutige Endspiel lösen. Bei den Damen gewann die Altlünerin Mieke Melis ihr Halbfinale völlig ungefährdet mit 6:1, 6:1 gegen Lara Niebecker aus Brambauer. Deutlich enger war es zur gleichen Zeit im Match von Dana Krohn (Beitragsbild) aus Allstedde, die gegen die Altlünerin Lara Galussek erst im Match-Tiebreak (5:7, 6:3, 10:4) den Einzug ins Finale klar machen konnte.