Herren 40 I & II

ALTLÜNEN – Mit einer 4:5-Heimspielpleite starteten am Wochenende die Herren 40 II des TV Altlünen in die zweite Runde der diesjährigen Sommersaison. Dabei lief es in den Einzeln gegen den TC 69 Pelkum zunächst gar nicht so schlecht.

Frank Kittel in Aktion

Frank Kittel in Aktion

Nach Siegen von Andreas Lieneke (Beitragsbild), Christian Kutscha, Udo Tok und Frank Kittel führte das Team bereits mit 4:2. Sensationell war dabei der Sieg von Christian Kutscha, der im Match-Tiebreak bereits mit 2:9 zurücklag, am Ende jedoch mit 11:9 als Sieger vom Platz gehen konnte. Ein Sieg im Doppel hätte also gelangt, doch hier entpuppten sich die Gäste aus Hamm als bestens eingespielt und erreichten die fehlenden drei Punkte zum Gesamtsieg.

Auch für die 40 I lief es nicht rund

Auch bei den Herren 40 I lief es am Sonntag nicht besser. Ganze zwei Punkte erkämpften sich in den Einzeln Eckhard Pappert und Burkhard Häger. Auf für die Kreisliga ungewöhnlich hohem Niveau war dabei das Match von Jens Schiller an Position drei.

Jens Schiller bot eine starke Leistung

Jens Schiller bot eine starke Leistung

Nach verlorenem ersten Satz musste Schiller in den Match-Tiebreak, verlor diesem jedoch mit 7:10. Mit einem Rückstand von 2:4 ging die Mannschaft gegen die Gäste vom TC Welver in die Doppel. Hier konnte nur noch das zweite Doppel Pappert/Schiller punkten und somit stand für das Altlüner Team auch hier die 3:6-Niederlage fest.