60 Jahre TVA (Teil 5)

Liebe Mitglieder des TV Altlünen, wenn unser Verein im Mai 2016 60 Jahre alt wird, wollen wir diesen runden Geburtstag gemeinsam feiern. Es sind nur noch wenige unter uns, die die Anfänge erlebt haben, die meisten sind erst in den nachfolgenden Jahren zu uns gestoßen. Alle verbindet die Liebe zum ‚weißen Sport‘, die Freude an der Gemeinschaft und das Gefühl, am Vogelsberg immer willkommen zu sein. Vielleicht fragen sich die Jüngeren, wie dieser Verein durch die sechs Jahrzehnte gekommen ist, wodurch sein Gesicht geprägt wurde und welche Ereignisse vor dem eigenen Beitritt zum TVA für andere wichtig waren?! Aus Zeitungsarchiven, unzähligen Ordnern, aus gesammelten TVA-Echos, aus Protokollen der Jahreshauptversammlungen und aus eigenen Erinnerungen sind die nachfolgenden Daten zusammengetragen worden – in der Hoffnung, dass man eines Tages aus einem besonderen Anlass darin lesen mag. Nun ist dieser Anlass gekommen – der 60. Geburtstag des TVA im Jahr 2016! Die vielen Geschehnisse der vergangenen Jahre konnten nur vereinzelt, aussortiert und gekürzt wiedergegeben werden und oft auch nur das, was subjektiv wichtig erschien. In insgesamt acht Folgen die Chronik des TV Altlünen auf der Homepage unseres Vereins veröffentlicht. Viel Freude beim Erinnern oder beim ersten Erfahren wünscht Renate Große Wiesmann – TVA Mitglied seit 1964


1997

Der Vorstand hat eine Vision: Vergrößerung der Küche, Neubau der Herrentoilette, Erweiterung u. Verlegung des Eingangs! Die GWs schuften jeden Tag – 40 Tage lang! Es helfen zeitweise Plester, Lenz, Baumeister, Simons und Matthias Fröhlich. Dank der Einsparungen bei der Frühjahrsüberholung der Plätze 5 – 8 durch Baumeister, Lenz und Plester können alle vorherigen Umbaumaßnahmen leichter finanziert werden.

19.03.1997
Vertrag mit einer ‚Sport-Marketing‘ sichert die sportlichen Belange des Vereins.

19.04.1997
Klubhaus-Eröffnung und langersehnter Saisonbeginn!

13. -18. 05.1997
Zum 39. Mal: Pfingstturnier in Altlünen! Siegerin wird die gebürtige Rumänin Mirela Vladulescu mit deutschem Pass vom Regionalligisten Leimen über die an Nr. 2 gesetzte Bulgarin Sventlana Krivencheva; das achte 3-Satz-Finale seit Mai 1984! Heinz Braasch, Oberschiedsrichter, lobt: „Besseres Tennis ist auch bei den Grand Prix-Turnieren auf größeren, bekannteren Anlagen nicht zu sehen!“ Den Vorstand des TVA freut das sehr!

Pfingstmontag
Zum traditionellen Frühstück kommen 62 Vereinsmitglieder ins vollbesetzte Klubhaus! Anschließend wird auf allen Plätzen ‚gemixed‘! Die Siegerehrung belohnt die ‚Letzten‘!

18.06.1997
‚Hein’s Kajüte‘ lädt ein zu Matjes, ‚Klarem‘ und Seemannsliedern auf dem Akkordeon.

15.-17.08.1997
Wieder steigt beim LSV das Turnier um den Senioren-Vereinspokal. Mit 13 von 15 möglichen Punkten schafft die TVA-Mannschaft den Sieg. Der Pokal schmückt jetzt das Klubhaus. Der gewonnene Geldbetrag geht als Geschenk an den an Leukämie erkrankten Jens Langweige, zur Erfüllung eines ganz privaten Wunsches.

Bild_1_1997 - Pokalgewinn beim Luener Senioren-Cup

Pokalgewinn beim Lüner Senioren-Vereinspokal

August
Die Henner-Henkel AK B des TVA schafft den Aufstieg in die Bezirksklasse!

23.08.1997
Die diesjährige Radtour führt rund um Lünen! Stärkung beim ‚Hubertus‘ in der Geist. Als Überraschung für alle wird mit Kleinkaliber auf die Scheibe – 50m – geschossen!

30. / 31.08.1997
Es gibt nach langer Pause wieder eine kleine  Vereinsmeisterschaft! Gesiegt haben bei den Seniorinnen: Inge Pleuger, bei den Senioren: Hans Klein,  bei den J-Senioren: Dr. Stephan Reiners, im Senioren-Mixed: Helga Lehmann und Christian Buchner!

21.09.1997
Offene Stadtmeisterschaften von Dortmund: W. Dings gewinnt das Finale H-E 65+ Heribert Lenz / Karl-Heinz Plester werden Doppel-Stadtmeister bei den Herren 6O+ Stadtmeisterschaft, Lünen: K.-H. Plester / G.Baumeister = Doppel-Stadtmeister 60+

28.09.1997
Unsere Jungen sind ebenfalls erfolgreich! Stadtmeister werden: AK I Tobias Böhnke, AK II Hendrik Möller, AK III Onur Özdamar, Juniorinnen AK II Julika Kurek, Junioren-Doppel AK II : Böhnke/Möller, Junioren -Doppel AK 5: Borchert/Hilgert! Der TVA erhält den Ehrenpreis der Stadt Lünen für die beste Jugendmannschaft! Die Henner-Henkel AK B 1 steigen in die Bezirksklasse auf. Die AK A wird 2. Bezirksmeister!

28.09.1997
Auf der Anlage am Vogelsberg gibt es bei herrlichstem Sonnenschein ‚Spiel und Spaß – Tennis, Gemischtes und mehr‘ und ganz viel Vergnügen!

Bild_2_1997 - Am sonnigen 28. 9

Am sonnigen 28. September hieß es ‚Spiel und Spaß‘ beim TVA…

05.11.1997
Vorschlag: Im Winter, jeden 1. Mittwoch im Monat, gemütliches Treffen im Klubhaus.

16.11.1997
Bei der Jahres-Hauptversammlung wird für 1998 Dr. Schulte-Strathaus einstimmig wiedergewählt! Ursula Böhnke wird Jugendwartin, Peter Weiß Sportwart II. Leider scheidet Christian Koschmieder nach einem Jahr als Kassenwart aus. R. Müller wird neuer Kassenwart. Für das ‚Vergnügen‘ sorgen Christel und Helmut Gück.

November
Vor Wintereinbruch können Technikwart und drei Senioren, mit Hilfe der Fa. Pamp, auf dem Parkplatz eine ’Rigole‘ anlegen – für den TVA kostensparend!

Dezember
Letzter Mittwochs-Treff im alten Jahr! Das Klubhaus wird winterfest verschlossen!


1998

24.01.1998
Alle Lüner Tennisvereine feiern im vollbesetzten „Hansesaal“. Für sehr gute Stimmung sorgen wieder die ‚Rainbows‘. Man ist begeistert von der gelungenen Saaldekoration!

22.02.1998
Außerordentliche Hauptversammlung: Dr. Schulte-Strathaus muß leider wegen seiner schweren Erkrankung sein Amt niederlegen. Peter Kiewitt wird in Abwesenheit (vorher schriftliche Zusage) zum 1. Vorsitzenden gewählt.

01.03.1998
Peter Weiß und Jana Durski organisieren eine beispiellose Hilfsaktion für ihren Freund Jens Langweige (Leukämie) Durch Briefe, Medienberichte und Bitten (auf der Tafel im Westfalenstadion Dortmund) aufgerufen, kommen 4.000 (!) Menschen aus ganz NRW zur Realschule, Lünen, lassen ihr Blut untersuchen, um eventuell als Knochenmark-Spender zu helfen. Alle Daten werden bei der Stefan-Morsch-Stiftung gespeichert. TVA -Frauen versorgen Spender und Helfer kostenlos mit Kaffee, Tee und frischen Waffeln. Die Fleischerei Scharbaum stiftet ‚bergeweise‘ Wurst; Bäcker Möllmann die notwendigen Brötchen!

08.03.1998
2. Typisierungs-Aktion in der Realschule! Wieder kommen Hunderte; alle wollen helfen!

14.03.1998
‚Frühjahrsputz‘! Ein Laub-Komposter wird angelegt. Neue Flechtzäune für den Hinterhof spenden Gudrun und Kiki. Die Blumen, wie in den Vorjahren, spendet Hannelore Engelke.

ab 14.03.1998
Im Büro werden Risse verfugt; Wände, Fenster und Türen streicht Renate Große Wiesmann.

April
Unsere Senioren Günter Baumeister, Heribert Lenz, Karl-Heinz Plester und Dr. Günter Thiemann richten alle 8 (!) Plätze in Eigenarbeit her. Der TVA spart dadurch viel Geld!

23.04.1998
Schock! Ein jugendlicher Rowdy hat in der Nacht die neuen Plätze unter Wasser gesetzt und Linienbänder herausgerissen. Es gibt Fuß- und Hundespuren und einen Verdacht.

25.04.1998
Beginn der Freiluft-Saison und Aufnahme der ersten Trainingseinheiten auf roter Asche.

30.04.1998
‚Doppelkopf‘ im Klubhaus! Mit Musik und Gesang wird um 24 Uhr der Mai begrüßt!

26. -31.05.1998
Zum 40. Mal – in ununterbrochener Reihenfolge – lädt der TVA zum Pfingstturnier ein! Aufregung beim Technikwart: Toiletten verstopft! Unbemerkt von Gästen und Spielern kann Firma Mienert die Rohre freispülen und die Verursacher (Baumwurzeln) aus den Rohren herausfräsen. (Kein Witz: eine lang vermisste Designer-Brille taucht wieder auf!) Pfingstsonntag Beim Frühschoppen im Zelt sorgt ‚Eddie’s Dixie-Clan‘ für Schwung und tolle Stimmung! Die Moldawierin Svetlana Komleva (Saarlouis) muß in den dritten Satz, ehe sie nach zwei Stunden Katja Oeljeklaus, Oberhausen (Siegerin von 1991 und zum 11. Mal beim TVA) mit vielen ansatzlosen Stopps und 6:1, 6:7, 6:1 besiegen kann. Siegprämie: 7.000,-DM! Der Vorstand würdigt im Rahmen der Siegerehrung ‚Bubi‘ Falkenstein und ernennt ihn, als Dank für langjährige gute Turnierleitung, zum Ehrenmitglied unseres Vereins!

Bild_3_1998 - Pfingsten und begeisterte Zuschauer

Begeisterte Zuschauer beim Altlüner Pfingstturnier…

Pfingstmontag
Traditionelles, gemeinsames Frühstück im Klubhaus! Später gemischte Doppel.

Bild_4_1998 - Auch so geht  Tennis gucken

Auch so geht Tennis gucken.

Juni
Internationale Europameisterschaften der Senioren in Pörtschach am Wörther See. Dr. Günter Thiemann und Wolfgang Dings nehmen teil, sammeln (nur) Erfahrungen.

18.07.1998
‚Stadtführung‘ mit Waltraud Kiewitt und einer 20 köpfigen Gruppe. Sehr informativer, kurzweiliger Rundgang durch Lünen. Pause im ‚Schüttstall‘ und Ausklang im Klubhaus.

07.-09.08.1998
Beim LSV wird wieder die Mannschaftsmeisterschaft der Senioren ausgetragen. Den Pokal gewinnt mit 12 Punkten TG Gahmen, gefolgt von BW Alstedde und dem TVA.

06.-09.08.1998
Beim TVA gibt es ein Jugendturnier um den „Dresdner Bank-Cup“, mit 56 Meldungen ein Erfolg. In der Altersklasse ‘Nachwuchs’ belegt Tobias Böhnke vom TVA den 2.Platz!

13.08.1998
Erschüttert und sehr traurig müssen wir von Jens Langweige Abschied nehmen. Trotz der Hilfsbereitschaft so vieler Menschen konnte er den Kampf gegen die Leukämie nicht mehr gewinnen. Seine Familie, seine Freunde und Mitglieder des TVA begleiten ihn auf seinem letzten Weg. Sein Name steht für Lebensmut, Tapferkeit und praktizierte Freundschaft.

15.08.1998
Radtour zur Gaststätte „Simonsmeier“. Ein langer, gemütlicher Abend im Clubhaus folgt.

August
Bei der Jugend-Stadtmeisterschaft ist der TVA mit 32 Punkten erfolgreichster Verein! Sieger: Hendrik Möller, Jens Uhlenbrock, Christian Sobbe. Im Doppel: Böhnke/Möller, Erpel/Pizzera. Julika Kurek gewinnt in AK II, Burchert / Hilgert Sieger im Doppel AK IV! Hendrik Möller liegt in Westfalen in der AK I nun auf Rang 18! Die Cilly-Aussem-Mannschaften werden jeweils Gruppensieger, müssen den Kreismeister unter sich ausspielen. Die 2. Mannschaft mit Scheffler, Ott, Burton, Lüggert gewinnt und steigt in die Bezirksklasse auf.

24.08.1998
R. Hülsmann sucht und findet mit der Wünschelrute im Hinterhof zwei gute Wasseradern.

31.08.1998
In 70 m Tiefe wird die Bohrung erfolgreich abgeschlossen. Jetzt kann Wasser mit einer Tauchpumpe aus 15 m Tiefe in die im kleinen Schuppen aufgestellten zwei Wassertanks gepumpt werden. Aufstiegsfeiern: 1. Senioren 45+ in die Verbandsliga; 2. Senioren 45+ in die 3. Bezirksklasse; 2. Meden in die 1.Bezirksklasse

September
Stadtmeister von Lünen in der Altergruppe AK II wird K.-H.Plester gegen Nölle (Gahmen).

17.09.1998
Auf der Vorstandssitzung wird beschlossen, dass der Zutritt von Hunden ins Klubhaus grundsätzlich unerwünscht ist! Auf Speisende und Ängstliche soll Rücksicht genommen werden.

30.09.1998
Renate Warkowski gibt im vollbesetzten Klubhaus mit einem üppigen Buffet ihren Ausstand!

Bild_5_1998 - Nach 7 Jahren die letzten Biere - wir trauern

Nach sieben Jahren die letzen Biere… Wir trauern.

Oktober
Der Jugendwart zieht Bilanz: 7 Jugendmannschaften spielten ‘98 erfolgreich für den TVA. Bei den Sommer-Bezirksmeisterschaften erreichten Böhnke und Uhlenbrock die Qualifikation zur Winter-Bezirksmeisterschaft. Insgesamt nahmen 11 Spieler des TVA teil. Bei Jugendranglistenturnieren belegten: in Brambauer Böhnke Platz 1, in Bochum: Uhlenbrock Pl. 1, in Lünen: Möller Platz 2

22.11.1998
Jahres-Hauptversammlung: (z.Zt. 265 Mitglieder) Peter Kiewitt einstimmig wiedergewählt! 2. Vorsitzender erneut Werner Falkner. Kassenwart: Raimund Müller, 1. Sportwart: Peter Weiß. Ursula Böhnke scheidet auf eigenen Wunsch aus. Jugendwart wird Christian Wulff. Das Amt des 2. Sportwartes bleibt vorläufig unbesetzt. Mit großem Bedauern verabschiedet der Vorstand im Namen aller Mitglieder ‚unsere‘ Renate Warkowski. Unterstützt durch ihre Männer Heinz und Günther hat sie 7 Jahre lang Mitglieder und Gäste verwöhnt – immer freundlich und nie aus der Ruhe zu bringen! Ihr Buffet bei runden Geburtstagen ließ Profis staunen und vor Neid erblassen!

28.11.1998
Als Anerkennung für die Hilfe beim Pfingstturnier werden 35 Mitglieder vom Vorstand zum Grünkohlessen eingeladen, auch die (leider nur) 9 Laubfeger vom gleichen Tag. Abschied vom CKubhaus, von Familie Warkowski und der Saison 1998!

Dezember
Peter Weiß wird von den Lüner Zeitunglesern zum „Mann des Jahres“ gewählt. Er kurbelte eine Hilfsaktion für Jens an, die in der gesamten Region einzigartig war.


1999

12.01.1999
Der Vorstand ist wieder vollständig: 1.Vorsitzender: Peter Kiewitt, 2. Vorsitzender: Werner Falkner; Kassenwart: Raimund Müller; 1. Sportwart: Peter Weiß; 2. Sportwart: Volker Link; Jugendwart: Christian Wulff; Technikwart: Franz-Josef Große Wiesmann

13.03.1999
Aufruf zum Arbeitseinsatz: Die Anlage wird auf Hochglanz gebracht! Gerd Kroos wechselt alle Türzylinder aus. Gegen Hinterlegung von DM 20,- können Mitglieder den Schlüssel Nummer 2 für Kabinen, Eingangstür und Parkplatztor ausleihen.
Nur der Vorstand erhält den Generalschlüssel Nummer. 1

25.03.1999
Firma Pamp hilft, auf der Terrasse die Platten anzuheben. (Vermeidung von Pfützen) Als Ergänzung zur Küchenvergrößerung ‘97 wird die Küche jetzt modernisiert: Neue Fußbodenfliesen, neuer Elektroherd mit Cerankochfeld, links u. mittig neue Unterbau- und Hängeschränke, große Dunstabzugshaube, eine neue Edelstahl-Arbeitsplatte.

17.04.1999
Berti und Theo Möllmann übernehmen die Bewirtung! Die Saison kann beginnen… Hinter den Kastanien auf dem Rasen wird ein neuer Zaun mit Tor errichtet. Wieder reißen junge Einbrecher die Gitter vor den Toilettenfenstern heraus; steigen ein und stehlen Süßigkeiten, diverse Flaschen und einen neuen… Handmixer!

23.05.1999
Beim 41. Internationalen Pfingst-Pokal-Turnier trägt sich Petra Begerow, Jahrgang 75, vom Bundesligisten TC Benrath mit einem 3:6; 6:2; 6:4 über Dessislava Topalova, 78, vom Regionalligisten BTHC Braunschweig in die Siegerliste ein. Ihr Dank gilt nach dem spannenden Match dem ‚Bananen-Mann‘ Gerd Kroos! Die Gewinnerin des Motorrollers dreht eine Ehrenrunde. Der erstmalig in Altlünen aufgetretene Sponsor Horst Michael von Mercedes Benz ist vom Turnier begeistert und sagt auch für das nächste Jahr zu!

24.05.1999
Gemeinsames Frühstück im Klubhaus. Zuerst die Stärkung, dann gemischtes Doppel!

20.06.1999
Trainer Weiß lobt die Poensgen-Damen: Aufstieg in die 2. Bezirksklasse! Es spielten: Kurek, Weischenberg, Schmitz, Bliecke, Burton, Ott, Bendziecha, Rolle,Röpke, Falkner und Scheffler.

15.07.1999
Ein ‚Ferientag beim TVA‘. Die Daheimgebliebenen nutzen das schöne Wetter, beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück und spielen mit- und gegeneinander Tennis.

30.07.-01.08.1999
‚Senioren-Cup‘ beim LSV ! Das Team des TVA muss sich mit gleicher Punktzahl wie der Sieger, aber leider mit dem schlechteren Satzverhältnis, knapp geschlagen geben und erreicht einen sehr guten 2. Platz. Stimmung und Niveau der Spiele wieder sehr gut!

22.08.1999
Wir radeln an einem Sonntag! Ziel ist zum 2. Mal die Gaststätte ‚Zum letzten Wolf‘ Herrliches Wetter, schöne Wegführung, Pause im Biergarten! Rückkehr nachmittags zur Kuchenschlacht im Klubhaus. Vorführung der Filme Radtour ‘98 und ’99 freut alle!

Bild_6_1999 - Vorfreude auf eine schoene Radtour

Vorfreude auf eine schöne Radtour

August
Den siebten Aufstieg in neun Jahren feiern die Herren 45+. Nach den Erfolgen bei den Jungsenioren blieb die Mannschaft auch in der Senioren AK 1 in der Aufstiegsspur. Erfolge feiern auch die 1. Poensgen (jetzt 1. Bezirksklasse); 1. Herren 45+ (jetzt Oberliga); und 3. Herren 60+ (jetzt 1. Bezirksliga). Glückwunsch an alle!

27.08.1999
Der Freitag Abend ist ideal für ein Doppelkopf-Turnier. Bis in die Nachtstunden werden im Klubhaus die Karten gemischt. Dann steht die Siegerin fest: Heike Ratzke.

August
Ergebnisse bei den Stadtmeisterschaften: Herren-Einzel: 3. Peter Weiß und Hendrik Möller; Im Herren-Doppel: 1. Hendrik Möller/Daniel Burgmann; 3. Peter Weiß/Alexander Kaminski

12.09.1999
Mixed – Jux – Turnier am Vogelsberg: Gute Stimmung und heiße 29°… im Schatten! Am Abend belohnen Kiki und Helmut für’s Mitmachen und Durchhalten trotz der Hitze!

20.09.1999
Erste Kontaktaufnahme mit Firma Behr. Das gesamte Klubhaus soll mit neuen, einbruchsicheren Fenstern und einer Schiebetür aus Glas zur Terrasse hin ausgestattet werden.

25./26. 9.1999
Mit neuem Modus versucht der Sportwart die Belebung der Vereinsmeisterschaft. Theo’s zelebrierte ‚Cocktail-Stunde‘ wird begeistert angenommen.

20.11.1999
Laubfegen! Schneetreiben am Morgen, am Nachmittag vereinzelt Sonne: 18 Helfer fegen und harken von 13 -17 Uhr. Zum Lohn gibt’s ein gemeinsames Abendessen!

Bild_7_1999-  Zwischendurch  eine Staerkung vom Loeffel, dann wir

Zwischendurch eine Stärkung vom Löffel und dann geht`s weiter.

21.11.1999
1. Workshop: Es werden gemeinsam Wege zur Aktivierung des Vereinslebens gesucht.

21.11.1999
11 Uhr: Ordentliche Jahreshauptversammlung (45 Teilnehmer) Der Vorstand sieht in der alten Besetzung weiterhin eine gute Zusammenarbeit und stellt sich zur Wiederwahl. Peter Weiß ist bereit, neben dem Amt des Sportwartes auch die Aufgaben des Jugendwartes zu übernehmen. Weil Berti und Theo Möllmann leider nach der Saison auf eigenen Wunsch aufhören, spricht Peter Kiewitt ihnen das Lob aller Mitglieder für gute Arbeit, Engagement und viele schöne Ideen aus.

23.11.1999
1. Treffen des Arbeitskreises: Klubhausrenovierung! Endlich gibt es für die von Raimund lange geforderte Modernisierung des Klubhauses grünes Licht! Dass sich auch Jugend im Clubhaus wohlfühlt, kann für den Fortbestand eines Vereins besonders wichtig sein!

Dezember
Bei der Kontrolle wird es Gewißheit: Feuchtigkeit und Schimmel unter den Decken- und den Wandhölzern. Peter K. und Raimund M. entfernen Holzlatten und Glasfasermatten. Firma Backhove installiert einen neuen Heizkörper im vorderen Raum und verlegt neue Rohre zu den Heizkörpern im hinteren Raum.

29.12.1999
Nach schwerer Krankheit ist Dieter Fölger gestorben! Es fällt sehr schwer, sich den TVA ohne dieses langjährige Mitglied, den Freund und Mannschaftsführer, den Organisator so vieler vergnüglicher Stunden und Feiern vorzustellen! Seine aufgeschlossene, fröhliche Wesensart wird allen immer in Erinnerung bleiben! „Ditz“ wird immer zum TVA gehören!


2000

24.01.2000
Ein Sägeblatt mit Wasserkühlung schneidet ‚wie durch Butter‘ die Mauern zur Terrasse durch. Horst und Matthias schaffen den großen Durchbruch mit der ‚Hammer-Vorhand‘

25.01.2000
Firma Behr setzt eine große Terrassen-Schiebetür ein. Im gesamten Klubhaus werden wärme-isolierende, einbruch-hemmende Fenster eingebaut.

ab Februar
Peter Kiewitt stopft Mineralwolle zwischen die Balken. Horst und Renate befestigen eine Dampfsperre aus Kunststofffolie unter der Decke – endloses Schrauben über Kopf! Eine Metall-Rahmenkonstruktion zur Befestigung der Rigipsplatten wird unterhalb der Decken und an den Wänden zur Südseite angebracht. Firma Springenberg verlegt neue Leitungen für Decken- und Wandbeleuchtung. Helga Springenberg stiftet moderne Hängeleuchten. Es wird alles tapeziert und gestrichen.

Bild_8_2000 - Im Januar schaffen diese beiden den Durchbruch

Im Januar schaffen diese beiden den Durchbruch.

Bild_9_2000  - Unser Hinterhof - eine einzige Muellhalde

Unser Hinterhof: Eine einzige Müllhalde

Bild_10_2000 - Helmut Gueck beim Verputzen

Helmut Gück beim Verputzen

11.03.2000
Aufruf zum Frühjahrsputz! Große Putzaktion im Clubhaus, sogar mit Hilfe aus Unna!

22.03.2000
Firma Steinweg näht zum guten Schluß neue Vorhänge, Spende von Helmut Gück. Das helle, freundliche, modernere Klubhaus wird begeistert angenommen und ist jetzt wieder ein Raum zum Wohlfühlen, auch für die jüngeren Vereinsmitglieder!

31.03.2000
Gudrun Fabian darf einweihen und feiert mit vielen Gästen ihren 80. Geburtstag! Der neue Klubhauswirt Lars Müller und seine Freundin Hatice Aras stellen sich vor und begeistern mit einem italienischen Buffet.

Bild_11_Am 31Endlich fertig… Das neue Klubhaus!

02.04.2000
Offizielle Klubhauseröffnung! Ab sofort ist „Lars’ Bistro“ an allen Tagen geöffnet und bietet einen stets wechselnden Mittagstisch an. (Lieferung auch außer Haus möglich)

16.04.2000
Anlageneröffnung mit Bilderbuch-Wetter! Sportabzeichenabnahme durch Peter Weiß.

30.04.2000
Mit dem „Tanz in den Mai“ starten wir in die neue Tennissaison! Die Herren Deeg, Leenders, Däumer, Kiewitt, Koschmieder, Miczynski, Kroos und Lück spielen als 1. Herren 50+ in der Westfalenliga! In gleich hoher Klasse spielen auch die 1. Herren 40+ und die 1. Herren 60+. Ihnen allen viel Erfolg und immer ‚Aufschlag-Ass‘

Mai
Das ’89 von den Parkterrassen übernommene Markisengestell wird von Fritz und Horst gereinigt und von Firma Steinweg mit neuem Stoff in den Farben grün/weiß bespannt.

06.06.2000
Der ’Künstler-Koch’ Franz Lauter malt extra für unser Klubhaus die ‚Fliegenden Bälle‘.

08.-11.06.2000
42. Internationales Pfingstturnier! Siegerin wird die erst vor zwei Jahren nach Deutschland gekommene 18 jährige bulgarische Fed-Cup-Spielerin Virginia Trifinova über die älteste Teilnehmerin dieses Turniers, die 29-jährige für Union Münster spielende Katja Oeljeklaus. Kraftvolles Spiel und fast ansatzlose Stoppbälle begeistern die Zuschauer. Bei der Siegerehrung bricht die junge Bulgarin aus Freude über den ersten großen Turniererfolg und den Siegerscheck von 5.500,- DM in Tränen aus.

11.06.2000
Peter Weiß wird wegen seiner Beförderung zum Bezirkstrainer am Rande des Turniers vom Vorsitzenden des TVA, allen Mitgliedern und Gästen beglückwünscht.

12.06.2000
Gemeinsames Frühstück! Aufruf und Ermahnung von Raimund zeigen Wirkung. Das Klubhaus ist gut besucht und alle helfen zuerst beim Aufräumen. Später wird gemixed.

24.06.2000
Nach souveränen Siegen krönt das Team um Spielertrainer Peter Weiß eine tolle Saison mit dem Aufstieg in die Verbandsliga! Zum Team gehören die Spieler: Diego Medina, Alexander Kaminski, Peter Weiß, René Kadlubowski, Hendrik Möller, Hubert Halfmann, Christian Wulff, Onur Özdamar und Martin Breimann. Der Triumphmarsch aus ‘Aida’ leitet im vollbesetzten Klubhaus eine Aufstiegsfeier ein, die an Freude und ausgelassener Stimmung alles bisher Erlebte übertrifft!

27.06.2000
Wieder muss der TVA von einem langjährigen Mitglied und Freund Abschied nehmen. Werner Kammer stirbt nach langer, schwerer Krankheit. An seine Lebensfreude und Geselligkeit werden sich seine Mannschaftskameraden und Freunde gern erinnern.

06.08.2000
Der TVA radelt zum ‚Jakobsbrunnen‘! Gerichtsverhandlung an der ‚Femestelle‘ in Selm. Richter ‚Jo‘ verurteilt die Gücks. Freikauf mit „Branntewein, ähnlichem Gebräu und Zuckrigem vom Hangen am Baume“. Sonne und gute Stimmung bis zum Abend!

11. -13.08.2000
Wieder Seniorenwettkampf beim LSV! Die TVA-Mannschaft erreicht den 2. Rang!

19.08.2000
Beim 6. Ranglistenturnier für Jugend- und Nachwuchsspieler um den ‚Haus Lüggert – Pokal‘ des OTC holt Hendrik Möller bei den U-21 mit 2:6; 6:1 und 6:4 den Sieg!

25 .- 27.08.2000
1. Mixed-Turnier beim BWA! Anlass: 25jähriges Jubiläum. Der TVA schafft den 3.Platz.

23. / 24. 9.2000
2. Mannschafts-Klubmeisterschaft! 5 Teams kämpfen in allen Altersklassen um den Pokal. Am Samstag ab 20 Uhr sorgt ‚DJ Hubert‘ für Stimmung bei der ‚Players-Night‘.

03.10.2000
Mixed-Jux-Turnier bei herrlichstem Spätsommerwetter!

Saisonende
Das gute Wetter wird für weitere geplante Baumaßnahmen genutzt: 1.) Vergrößerung und Veränderung der Fläche vor der Trainerwand. (Ein Baum wird gefällt, die Hecke versetzt, neue Fläche geteert) 2.) Auf den Plätzen 1+2 wird eine neue Regneranlage installiert, die alte auf den Plätzen 5+6 erneuert. 3.) Zwischen den Plätzen 5+6 wird ein Gang für Zuschauer angelegt. – 4.) Plätze 1- 4 erhalten kurze Ballfangzäune. 5.) Alte Garagentore der Stadt werden umgearbeitet; als Schwenktore hinter der Tribüne angebracht, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Fritz, Horst, Ingo, Peter, Franz-Josef sind ein gutes Team und schuften tagelang.

10.10.2000
Beim 1. Vorbereitungstreffen für das internationale Damen-Tennisturnier 2001 werden die Daten bekannt gegeben.

11.11.2000
Im Klubhaus treffen sich auf Einladung der Firma tegra – Baustoffe für Sportstätten die Technik- und Platzwarte aus 30 Vereinen: Seminar über Neubau und Pflege von Tennisanlagen. Die schöne, gepflegte Anlage am Vogelsberg wird mehrfach gelobt.

25.11.2000
Sonne und Windstille: Ideal zum Laub fegen. 27 Mitglieder schaffen bis 14 Uhr eine blitzblanke, blattfreie Anlage. Das gemeinsame Mittagessen gibt Kraft und Wärme.

Bild_12_2000 - Laubfegen und kühler Schnaps gehoeren zusammen

Laub fegen und kühler Schnaps gehören zusammen.

25.11.2000
Die letzte Begegnung der 1. Medenmannschaft: TVA gegen Sundern: 5:1! Geschafft! Mit dem 3. Aufstieg in Serie gelingt dem Team um Spielertrainer P. Weiß der Sprung in die höchste Liga der Winterrunde: Eine souveräne Mannschaftsleistung, mit nur 1(!) Verlustpunkt in den Begegnungen gegen Castrop Rauxel, TC Milstenau, TC GW Unna und TC BW Sundern. Es spielen demnächst in der Westfalenliga: Alexander Kaminski, Sascha Köhler, Peter Weiß, Hendrik Möller, René Kadlubowski, Jens Kemke, Jens Uhlenbrock, Hubert Halfmann, Christian Wulff und Martin Breimann. Am Samstag Abend wird im Clubhaus der Aufstieg gefeiert!

26.11.2000
Jahres-Hauptversammlung im Clubhaus des TVA. Es gibt zur Zeit 275 Mitglieder. In Abwesenheit des 1. Vorsitzenden (erkrankt) dankt Raimund Müller im Namen des Vereins dem ausscheidenden 2. Vorsitzenden, Werner Falkner, für seine gute Arbeit in den letzten 4 Jahren und überreicht als Anerkennung ein Präsent und viel Lob. Gewählt werden – einstimmig: Alrun Kleinschnittger zur zweiten Vorsitzenden und Schriftführerin; Alexander Kaminski zum Jugendwart, Peter Weiß zum Sportwart und Wolfgang Dings zum Kassenprüfer. ( Dr. Thiemann als Kassenprüfer scheidet aus) Es wird unter anderem beschlossen, dass in Zukunft Neumitglieder von der Zahlung der Aufnahmegebühr befreit sind; dass das Klubhaus Mitgliedern gegen Zahlung von 100,-DM für Feiern zur Verfügung steht. Nichtmitglieder zahlen, nach vorheriger Verständigung des Vorstandes, 200,- DM. Clubmitglieder haben immer Vorrang! Auch die Damen sind aufgestiegen: Bezirksliga! Sie sind z. Zt. das klassenhöchste Poensgen-Damen-Team in Lünen. Es spielten: Nathali Kirsten, Sinja Hoppe, Rebecca Ott, Jeannine Schmitz, Verena Rolle, Sarah Bliecke, Julika Kurek, (Mannschaftsführerin). Glückwunsch auch dem 3. Medenteam: Aufstieg in die 3. Bezirksklasse! Das klassenhöchste Team in der kommenden Saison sind die 1. Herren 50+, um den Mannschaftsführer Peter Kiewitt. Sie spielen wieder in der Westfalenliga! Viel Erfolg! Zum 1. Mal gibt es eine Herrenmannschaft 65+ beim TVA. Mannschaftsführer ist Dr. G. Thiemann, der sein Team durch die Begegnungen in der Verbandsliga führt.

Dezember
Der TVA ist im Internet: www.tvaltluenen.de.

07.12.2000
Die größer werdende Senioren-Hobby-Runde trifft sich im Klubhaus zum Essen, zieht Bilanz und plant die Saison 2001! Auch bei den Damen formiert sich ein Hobbyteam.

20.12.2000
Lars und Hatice laden zum Jahresabschluss ein. Das Klubhaus ist vollbesetzt und der Nikolaus als Überraschungsgast steigert noch die gute Stimmung. Peter Kiewitt wünscht den Mitgliedern frohe Weihnachten und ein gutes 2001.


Freuen Sie sich auf die nächste Folge am 14. Februar 2016:
Die Jahre 2001 bis 2002 in der Vereinsgeschichte…