Abstiegskampf

Altlünen – Ohne ihre etatmäßige Nummer Eins Sandra Fahrtmann-Gilles, die verletzungsbedingt auch am zweiten Spieltag gegen den TC Berghofen fehlte, war es für die Damen 40 des TV Altlünen auch am vergangenen Sonntag im Heimspiel wieder nichts mit dem ersten Saisonsieg. Und nach dem Aufstieg in die Bezirksliga im vergangenen Jahr machte es der Ausfall von Leistungsträgerin Barbara Kutscha auch nicht gerade einfacher. Am Ende des Spieltages stand somit auch eine 2:4 Niederlage im Spielbericht und das Team steht aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. In den Einzeln konnten nur Silke Lieneke mit 6:1, 6:4 sowie Anja Rummel (Beitragsbild), die gegen eine deutlich höher eingestufte Gegnerin mit 6:4, 6:4 punkten konnte, als Siegerinnen vom Platz gehen. Stefanie Zabel verlor mit 0:6, 2:6 und auch für Conny Nehiba war beim 2:6, 0:6 nichts zu holen. Die Doppel Lieneke/Rummel (4:6, 1:6) sowie Martina Strathmann und Conny Nehiba (0:6, 1:6) gingen auf das Konto  der Gäste aus Dortmund. Am kommenden Sonntag könnte im Kampf um den Klassenerhalt auswärts beim Tabellenvorletzten TC Holzwickede also schon eine Vorentscheidung um den Verbleib in der Bezirksliga fallen.