Alles ist möglich !!!

Altlünen – Durch einen weiteren 7:2-Sieg gegen den TC Rot-Weiß Höxter haben die Herren 30 des TV Altlünen den Verbleib in der Verbandsliga bereits in der Tasche – aber auch der Aufstieg in die Westfalenliga ist zumindest noch rechnerisch möglich. Dazu müsste allerdings am nächsten Spieltag im Topspiel des ersten gegen den zweiten TuS 59 Hamm sowie des TSC Hansa Dortmund das Team aus Hamm gewinnen – und die Altlüner zum Saisonfinale gegen Hamm als Sieger hervorgehen. Wenn? Falls? Hätte? …….. diese Fragen stellt man sich in Altlünen jedoch nicht und das Team blickt zunächst nur auf das nächste Heimspiel gegen den DJK Wacker Mecklenbeck aus Münster. Vergangenen Samstag gewannen in den Einzeln an Position sechs und vier zunächst Christian Hansmann (6:3, 6:0) sowie Peter Szymlek (3:6, 6:3, 6:3). Tobias Kersting war an Position zwei mit 4:6, 6:3 und 2:6 der Unterlegene. In Runde zwei haderte die Altlüner Nummer eins Frank Ehlert, der erst im Winter bei TVA angeheuert hatte, zum Matchbeginn zunächst mit sich – nach einer tollen Leistung hatte er mit zweimal 6:3 jedoch zum Schluß den Sieg für sich verbucht.

Frank Ehlert gewann nach holprigem Start
verdient mit zweimal 6:3

Ganz stark war am Samstag auch der Auftritt von Tobias Siechau (Beitragsbild) an Position drei. Der Altlüner ließ beim 6:2, 6:2 seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance. Den fünften Punkt zu Gesamtsieg steuerte Andreas Milcke bei. Nach verlorenem ersten Satz (4:6) konnte Milcke in den Sätzen zwei und drei mit 6:2, 6:2 den Spieltag erfolgreich für sich gestalten. Bei 5:1-Führung für den TV Altlünen war die Sache dann klar. In den Doppeln einigte man sich auf 2 Punkte für Altlünen und einen für die Gäste.