Alles nach Plan

ALTLÜNEN – Im Gegensatz zu den Herren läuft bei den Damen 40 II des TV Altlünen zur Zeit alles nach Plan. Nach dem Auftaktsieg im Lokalderby gegen den Lüner SV und dem Sieg am vorletzten Wochenende gegen den TC Sünnighausen gewannen die Damen auch am Sonntag ihr drittes Mannschaftsspiel gegen den TV Rot-Weiß Bönen und stehen somit auf dem ersten Tabellenplatz in ihrer Kreisligagruppe. Silke Lieneke (6:1, 7:6), Stefanie Zabel (Bild/6:2, 6:2), Barbara Kutscha (6:0, 6:1), Anja Rummel (6:1, 6:2), Martina Strathmann (6:0, 6:0) und Christiane Romann (6:1, 6:4) brachten in den Einzeln den TVA mit 6:0 uneinholbar auf die Siegerstraße. Lediglich in den anschließenden Doppeln lief es dann so gar nicht rund und alle drei Punkte wurden abgegeben. Unglücklich war hierbei vor allem die Niederlage von Barbara Kutscha an der Seite von Conny Nehiba die mit 10:12 im Match-Tiebreak verloren sowie das Doppel Christiane Romann/Maren Kurdow welches trotz Satzführung wegen Verletzung aufgeben musste. Der guten Stimmung tat das aber alles keinen Abbruch und so blickt das Team nun mit Zuversicht auf den nächsten Spieltag. Dann trifft die Mannschaft auf den Tabellenvorletzten TC Kirchhörde, ehe es hoffentlich am letzten Spieltag auf heimischer Anlage zum Showdown gegen den Tabellenzweiten TuS Westfalia Hombruch kommt.