Eine Wahnsinnsmoral

LÜNEN – Was für ein Pech für die Damen des TV Altlünen! Sie kommen in der Ruhr-Lippe-Liga zwar immer besser in Fahrt, wurden im Heimspiel gegen den TC Blau-Weiß Castrop aber dennoch nicht mit einem Sieg belohnt. Mieke Melis an Position drei und Anna-Lena Bartsch an sechs siegten in ihren Einzeln glatt, Marie Weber war nahe dran, für den mehr als verdienten 3:3-Ausgleich nach den Einzeln zu sorgen, verlor aber trotz ihres enormen kämpferischen Aufwandes und toller Aufholjagd mit 4:6 im dritten Satz. In den Doppeln zeigte sich dann die Wahnsinns-Moral, die in dieser blutjungen Damentruppe steckt: Zwei Punkte konnten am Vogelsberg bleiben (Mieke Melis/Laura Heimken sowie Carina Scheer/Marie Weber siegten), das erste Doppel Evamarie Siebel/Anna-Lena Bartsch waren gegen das Castroper Spitzendoppel allerdings chancenlos. Dennoch macht dieses Spiel Mut, die jungen Damen des TVA befinden sich auf einem guten Weg. Das Foto zeigt Marie Weber, die einen 1:4-Rückstand im dritten Satz aufholte, sich dann aber dann doch noch knapp mit 4:6 geschlagen geben musste.