Den Oldies ein Bravo

baumeister_guentherALTLÜNEN – Mit einem gewaltigen Kraftakt kämpften gestern auf heimischer Anlage die Herren 70 II des TV Altlünen ihre Gegner vom TC Stromberg nieder und gewannen trotz des verletzungsbedingten Ausfalls ihres Punktegaranten Dr. Michael Kirstein das letzte Saisonspiel mit 4:2. Heinrich Hentschel brauchte nach einem gewonnenen und verlorenen Satz den Match-Tiebreak um schließlich knapp mit 11:9 die Oberhand zu behalten. Nachdem Willi Hegemann den ersten Satz mit 6:4 gewonnen hatte, gab sein Gegner entkräftet auf. Horst Denter ließ seinem Gegenüber keine Chance und gewann souverän mit 6:2, 6:2 in zwei Sätzen. Nur Heinz Quernheim musste der großen Hitze Tribut zollen und verlor nach großem Kampf ebenfalls im entscheidenden Match-Tiebreak mit 6:10. Um den geplanten Sieg einzufahren, entschlossen sich die Oldies die Doppel taktisch aufzustellen und dies ging dann auch erfolgreich auf. Während sich Günter Baumeister (Foto) mit Willi Hegemann gegen das stark gemachte erste Doppel des Gegners aufopferungsvoll wehrten und dennoch verloren, konnten Heinrich Hentschel und Volker Koralewski das entscheidende zweite Doppel klar mit 6:2, 6:2 gewinnen und damit den Sieg und den dritten Tabellenplatz sicherstellen.