Grenzenloser Jubel

ALTLÜNEN – Das Happyend im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga wurde Wirklichkeit. Nachdem am späten Nachmittag Christiane Romann und Anja Rummel im zweiten Doppel  ihren vierten Matchball verwandelten und damit den fünften Punkt für den TV Altlünen sicherten, kannte der Jubel am Vogelsberg keine Grenzen. Im ‚Endspiel‘ gegen den Tabellenersten TuS Westfalia Hombruch gewannen die Damen 40 II des TVA am letzten Spieltag der Sommersaison mit 5:4 und sicherten sich demzufolge den Aufstieg.

Sorgten mit insgesamt drei Punkten maßgeblich für den Aufstieg: Christiane Romann und Anja Rummel

Sorgten mit insgesamt drei Punkten maßgeblich für den Aufstieg: Christiane Romann und Anja Rummel

Nach Siegen von Barbara Kutscha, Anja Rummel und Christiane Romann in den Einzeln stand es vor den Doppeln 3:3. Unglücklich zu diesem Zeitpunkt waren die Niederlagen von Silke Lieneke, Stefanie Zabel und Mannschaftsführerin Martina Strathmann, die allesamt ihre Einzel im Match-Tiebreak verloren. Es half nichts: zwei Doppel mussten gewonnen werden und dabei hatten die ‚Tennisqueens‘ vom Vogelsberg ganz klar ein glückliches Händchen.

Holte den wichtigen dritten Einzelpunkt: Barbara Kutscha

Auch das Doppel von Silke Lieneke und Conny Nehiba gewann und erkämpfte damit den ersten der zwei nötigen Punkte. Auf dem Foto v.l.  Anja Melis, Barbara Kutscha, Silke Lieneke, Conny Nehiba, Conny Becker, Steffi Zabel, Kirsten Saur, Christiane Romann, Anja Rummel und Martina Strathmann.