Herren 40 II im Abstiegskampf

Dortmund – Nichts zu holen gab es am Samstag für die Herren 40/2 des TV Altlünen im Gastspiel beim TC Eintracht Dortmund. Eine 3:6 Niederlage stand am Ende des Spieltages zu Buche – und die Mannschaft befindet sich nun nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel direkt im Abstiegskampf der Kreisliga. Die Altlüner, die ohne ihre etatmäßigen Nummern eins und drei – Andreas Lieneke und Rainer Bartsch – antreten mussten, konnten die Ausfälle ihrer beiden Leistungsträger nicht kompensieren. In den Einzeln schaffte erneut nur Eckhard Pappert mit 7:6, 6:1 den Punkt.

Eckhard Pappert gewann als einziger
Altlüner Akteur sein Einzel

Die anderen Einzel von Christian Kutscha (3:6, 3:6), Wolfgang Saur (3:6, 3:6), Zobias Zabel (1:6, 5:7), Udo Tok (2:6, 3:6) und Frank Kittel (3:6, 4:6) gingen auf das Konto der Gastgeber. In den Doppeln standen dann auch Pappert und Saur nicht mehr zur Verfügung. Mit dem allerletzten Aufgebot gelangen den Altlünern hier jedoch noch zwei Punkte. An der oberen Position gewannen Kutscha/Zabel mit 1:6, 6:4, 10:5 – und auch das zweite Doppel von Udo Tok und Dirk Rummel (Beitragsbild) konnte beim 7:6, 7:5 punkten. Frank Kittel an der Seite von Gerd Wienke ließ mit 5:7, 2:6 den Punkt beim Gegner. Als Vorletzter geht es im nächsten Spiel auswärts gegen den direkten Tabellennachbarn TC Grävingholz.