Herren 40 II und III

Altlünen – Enttäuschend verlief am vergangenen Samstag der Start der Herren 40/2 in die Kreisligasaison. Am Ende des Heimspiels gegen den TuS 59 Hamm stand ein mageres 1:8 auf dem Papier. Aus Sicht der Altlüner konnte dabei nur Eckhard Pappert (Beitragsbild) für den TVA punkten. Pappert gewann sein Einzel gegen einen um 4 Leistungsklassen höher eingestuften Gegner überraschend klar mit 6:2, 6:2. Die anderen Einzel von Andreas Lieneke (3:6, 4:6), Wolfgang Saur (3:6, 3:6), Tobias Zabel (1:6, 1:6), Udo Tok (1:6, 2:6) und Donat Romann (2:6, 3:6) gingen allesamt glatt in zwei Sätzen verloren. Auch in den Doppeln kam am Wochenende für das Team nichts Zählbares heraus. Dabei hätte es im Doppel Lieneke/Saur noch fast zum Sieg gereicht. Nach 2:6, 6:4 verloren die beiden jedoch den anschließenden Match-Tiebreak mit 6:10. Das mittlere Doppel von Tobias Zabel und Frank Kittel musste mit 0:6, 3:6 die Übermacht der Gegner aus Hamm anerkennen. Udo Tok und Dirk Rummel gaben nach 7:6 im ersten Satz bei 2:3 Rückstand im zweiten Durchgang auf. Am nächsten Spieltag geht es auswärts zum TSC Hansa Dortmund – aber auch hier hat die Mannschaft, die aller Voraussicht nach stark ersatzgeschwächt antreten muss, wahrscheinlich nur eine Außenseiterrolle.

Herren 40/3 geht neu an den Start

Besser lief es am Samstag bei den in Altlünen neu gegründeten Herren 40/3. Zum Auftakt gelang der Truppe, die sich zum Teil aus Neumitgliedern des TVA rekrutiert und in diesem Jahr in der Kreisklasse aufschlägt, ein deutliches 5:1 im Heimspiel gegen den TuS Westfalia Hombruch. In den Einzeln gewannen Gerd Wienke (6:0, 6:3), Thomas Kubiak (6:2, 6:3) sowie Arnd Schollbrock (6:1, 6:2). Christian Kuhn unterlag mit 0:6, 4:6.

Gerd Wienke gewann sein Einzel an Position eins

In den Doppeln von Wienke/Kuhn (6:4, 6:4) und Kubiak/Schollbrok (6:4, 6:1) konnten dann noch zweite weitere Punkte für die Altlüner eingefahren werden. Auch diese Mannschaft hat am kommenden Wochenende ihren zweiten Einsatz. Auswärts geht es am Samstag zum TC RW Aplerbeck nach Dortmund.