Hopfenliga gehalten

Altlünen – »Ein würdiger Saisonabschluss in geselliger Runde – so geht Lokalderby!« – darin waren sich am späten Samstagabend nach einem gemeinsamen Essen sowohl die Spieler der Herren 40/2 des TV Altlünen als auch deren Gäste von der TG Gahmen einig. Dabei ging es an diesem letzten Spieltag für beide Teams noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga. Im Duell der beiden Mannschaften hatten hier die Altlüner am Ende mit 7:2 die Nase vorn – was für die Mannschaft schlussendlich »Klassenerhalt auf den letzten Drücker« bedeutete. Für die Gahmener Gäste geht nach dem Aufstieg im letzten Jahr der Weg zurück in die Kreisklasse. In den Einzeln gewannen die Altlüner Andreas Lieneke gegen Arnd Runge (6:0, 6:0), Eckhard Pappert gegen Mario Weber (6:1, 6:2), Christian Kutscha gegen Christian Hentschel (6:2, 6:3), Wolfgang Saur gegen Michael Anft (7:6, 6:2) sowie Tobias Zabel (Beitragsbild) gegen Frank Albert (6:2, 6:0).

Christian Kutscha gewann sein Einzel
klar in zwei Sätzen

Für die TG Gahmen konnte im Einzel lediglich Joern Hentschel gegen Rainer Bartsch (6:2, 2:6, 10:6) punkten.  Zwei weitere Punkte wurden aus Altlüner Sicht in den Doppeln verbucht. Lieneke/Saur gewannen gegen Runge/Ch. Hentschel mit 6:0, 6:1 – ebenso deutlich war auch der Ausgang des Matches von Udo Tok und Dirk Rummel, die gegen Thomas Köster und Frank Albert mit 6:1, 6:0 als Sieger den Platz verließen. Das Gahmener Doppel Weber/j. Hentschel gewann gegen Kutscha/Zabel (6:3, 6:0).