JHV 2020

Altlünen – Am gestrigen Sonntag trafen sich die Mitglieder des TV Altlünen zur alljährlichen Jahreshauptversammlung im vereinseigenen Klubhaus. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Frank Kittel dankte dieser in seinem Bericht u.a. auch all jenen Mitgliedern, die das Vereinsleben mit viel Tatkraft mitgestaltet haben, sowie den zahlreichen Sponsoren, welche den Verein teilweise schon seit Jahren unterstützen. In einer Schweigeminute wurde der im letzten Jahr verstorbenen Gudrun Fabian gedacht. Da im vergangenen Jahr das Amt des Sportwartes unbesetzt war, berichtete Kittel auch über die sportlichen Höhepunkte der letzten Saison. Als weitere Tagesordnungspunkte standen die Berichte von Kassenwart Tobias Zabel sowie Jugendwartin Christiane Romann auf dem Programm. Zabel, der nun zum vierten Mal in Folge über gesunde Finanzen berichten konnte, gab den Anwesenden auch einen Überblick über die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die leider leicht rückläufig sind. Zwei größere Projekte wurden in den Haushaltseckpunkten durch die Versammlung genehmigt. Zum einen soll in diesem Jahr eine Photovoltaik-Anlage angeschafft werden – auch für die Anschaffung einer neuen Heizungsanlage gaben die Vereinsmitglieder grünes Licht. Hierbei ist jedoch eine Förderung durch das Land NRW Voraussetzung, die der Vereins bereits beantragt hat. Jugendwartin Christiane Romann berichtete u.a. über ein sehr erfolgreiches Abschneiden der TVA-Jugend bei den vergangenen Stadtmeisterschaften. Weitere Höhepunkte waren im letzten Jahr die beiden Fahrten zu den »French Open« in Paris sowie zum ATP-Turnier von »Gerry Weber« in Halle. Auf Antrag von Alterspräsident Günther »Doc« Thiemann wurde der gesamte Vorstand im Anschluss entlastet.

Carsten Müller neuer Sportwart

Auch Neuwahlen standen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung. Nachdem der Vorsitzende Frank Kittel, Kassierer Tobias Zabel, Breitensportwart Dirk Rummel sowie Technikwart Wilfried Hoffmann im Amt bestätigt wurden, konnte auch der vakante Posten des Sportwartes neu besetzt werden. Carsten Müller, seit einem Jahr Mitglied im TVA, bewarb sich und wurde ohne Gegenstimme zum neuen Sportwart gewählt.

Carsten Müller ist der neue Sportwart
im TV Altlünen

Der Vorstand sicherte dem neuen Sportwart jegliche Unterstützung zu. Nach weiteren kleinen Tagesordnungspunkten gab der Vorsitzende den Anwesenden noch einen Überblick über die schon feststehenden Termine im neuen Jahr. Nach gut zwei Stunden war diese, wie einige feststellten, äußerst harmonische Jahreshauptversammlung dann auch beendet. Das Beitragsbild zeigt Alterspräsident Günther »Doc« Thiemann sowie den TVA-Vorsitzenden Frank Kittel im Anschluss an die Versammlung.