Kampf um goldene Ananas

Altlünen – Mit einer Terrassenfete begann bereits am Mittwoch der »1. TVA-Himmelfahrts-Cup 33«. Bei diesem Jux-Turnier, welches während der aktuellen Spielzeit erstmalig beim TV Altlünen durchgeführt wurde, sollte ganz klar der Spaß im Vordergrund stehen. Vereinsintern traten hierbei ausschließlich Doppel in den Ring. Einzige Regel: in der Summe mussten die Doppelpartner mindestens die Leistungsklasse 33 aufweisen. Nach einem Sektempfang im Rahmen eines »Italienischen Abends« wurde dann auch die Auslosung für den kommenden Turniertag vorgenommen.

Günter Mertens und Sandra Fahrtmann-Gilles
machten die Auslosung zum Turnier

Im Anschluss wurde noch bis spät in die Abendstunden gefeiert. Gestern starteten dann ab 9:30 Uhr insgesamt 18 Doppelpaarungen in den Wettkampf (Beitragsbild). In drei Hauptfeldern sollten dabei bis zur Kaffeepause um 15 Uhr die Qualifikanten für die anschließenden Halbfinals ermittelt werden. In den Matches brauchten die Teilnehmer zwei gewonnene Sätze zum Sieg. Ein Satz wurde jedoch in Form eines Match-Tiebreak durchgeführt. Bei Gleichstand sollte ein kurzer Tiebreak bis fünf die Entscheidung herbeiführen. Zur Kaffeepause gab es mal wieder die beliebte »TVA-Kuchentafel«, die wie so oft in den vergangenen Jahren aus Kuchenspenden bestand. Zusätzlich zur Pause hatte die Turnierleitung ein Show-Match auf dem »Center-Court« des Vereins organiesiert. Hierbei standen auf der einen Seite die Verbandsliga-Herren Tobias Kersting und Christian Fingas des TVA – ihnen gegenüber die Co-Trainer Linus Horn und Constantin Wittek der »Tennisschule Björn Louis«, die regulär im Dienste des TC RW Waltrop aufschlagen. In ihrem Match, was wie das Turnier selbst ebenfalls in Match-Tiebreaks gespielt wurde, brachten die 4 Protagonisten immer wieder die Zuschauer zum toben. Allerdings wurde dieser Schaukampf im Modus »Best of Five« durchgeführt. Nach etwas über einer Stunde standen dabei die beiden Altlüner mit 3:2 als Sieger fest. 

Diese vier Herren begeisterten das Publikum

Nach der Pause wurden in den Halbfinals dann die Tickets für das Endspiel gezogen. Hier konnten sich Anja Rummel und Louis Kruse gegen Markus und Luise Drees durchsetzen. Im anderen Semifinale gewannen Christian und Barbara Kutscha gegen Tobias und Stefanie Zabel. Im Finale selbst konnte das Doppel Rummel/Kruse dann mit 10:7, 10:8 dann den Sieg einfahren. Unmittelbar nach dem Endspiel überreichte Turnierdirektor Günter Mertens den beiden Gewinnern die »Goldene Ananas«.

Anja Rummel und Louis Kruse bekamen
die »Goldene Ananas«

Gefeiert wurde auch gestern bis in den Abend – und am Ende waren sich alle einig, das es im nächsten Jahr eine Neuauflage des Turniers geben soll.