Busemann im Semifinale

ALTLÜNEN – Ruhig und gemächlich begann der fünfte Tag bei den Bezirksmeisterschaften auf der Anlage des Tennisverein Altlünen um 16 Uhr mit gerade einmal zwei Spielen in den Einzelkonkurrenzen der Herren B und Herren 30. Bei den Herren spielte Kevin Busemann aus Alstedde  gegen Daniel Kerkmann vom Tennisclub Dolberg. In einem spannenden Spiel konnte sich Busemann am Ende mit 6:4, 6:4 durchsetzen und zog so ins Halbfinale ein. Bei den Herren 30 gewann der Altlüner Andre Trillmann ganz souverän gegen Thomas Püttmann vom Huckarder TC 77 mit 6:2, 6:0 und steht damit ebenfalls in der Vorschlussrunde. Dort wartet mit Andreas Lieneke ein weiterer Altlüner Akteur.

Thomas Püttmann ud Andre Trillmann

Trotz der Live-Übertragung des Fußball-Supercup-Spiels füllte sich die Klubterrasse ab 17 Uhr bei schönem Wetter. Die erste reizvolle Partie lautete Jens Kemke gegen Christian Wulff. Wulff ging hochmotiviert ins Match, konnte aber nur zu Beginn ein wenig mithalten. Man konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass Kemke die Bälle fast aus dem Stand verteilte und Wulff damit von Anfang an unter Druck setzte. So musste sich dieser dann auch mit 2:6, 0:6 glatt geschlagen geben. Man darf sich jetzt schon auf Kemkes Halbfinale gegen den mit LK3 eingestuften Alexander Hiller vom TuS 59 Hamm freuen.

Tobias Kersting und Iwo Rhomberg

Das Match beginnt am Samstag um 16 Uhr. Im anderen Spitzenspiel des Tages, dem Viertelfinale von Tobias Kersting vom TVA gegen Iwo Rhomberg vom VfL Tennis Kamen, musste sich der Altlüner trotz eines bisher bärenstarken Turniers mit 3:6, 0:6 erwartungsgemäß geschlagen geben.

Petra Richer und Sonja Behlke

Überraschend kam am gestrigen Turniertag das deutliche Aus von Lokalmatadorin Petra Richter beim 1:6, 0:6 im Semifinale gegen Sonja Behlke (TuRa Bergkamen).