Klassenerhalt in Gefahr

ALTLÜNEN – Auch die Damen des TV Altlünen haben in dieser Saison erstmalig eine Spielerin eingesetzt, die eigentlich »woanders« aufschlägt, nämlich bei den Damen 40. Im Auswärtsspiel gegen den TC Sölderholz ging am Wochenende an Position Zwei Sandra Fahrtmann-Gilles (Beitragsbild) an den Start, und konnte ihr Einzel auch im dritten Satz gewinnen. Chancenlos dagegen war die Altlüner Topspielerin Mieke Melis, die nach Erkrankung wieder im Team stand. An Position Eins verlor sie klar und deutlich gegen Adrijana Pavlovic, die mittlerweile für den Klub aus dem Dortmunder Süden spielt.

Jennifer Hüning eine echte Verstärkung für den TVA

Jennifer Hüning eine echte Verstärkung für den TVA

Erfolgreicher war dagegen die Altlünerin Jennifer Hüning, die erneut ihr Einzel gewann und eine echte Verstärkung für die Mannschaft ist. Lara Galussek und Anna-Lena Bartsch verloren am Sonntag ihre Einzel. An der unteren Position gewann Laura Bertsch und erzielte somit den dritten Punkt für den TVA. Anders als bei den Herren lief es dann in den Doppeln nicht so glücklich. Einzig das Doppel Hüning/Galussek konnte hier den Punkt einfahren. Im ersten Doppel verloren Mieke Melis und Sanda Fahrtmann-Gilles, im dritten Doppel Anna-Lena Bartsch und Melissa Ostermann. So langsam könnte es für die Altlüner Damen eng werden in der Bezirksliga. Als Vorletzter der Tabelle empfängt das Team am letzten Spieltag mit dem TC Grün-Weiß Frohlinde nun das Tabellenschlusslicht.