Knappe Entscheidungen

Manfred MusielakALTLÜNEN – Der 5:1-Sieg der Herren 65 II beim TuS Do-Brackel am vergangenen Mittwoch sah vom Ergebnis deutlicher aus, als er am Ende war. Zwei von vier Siegen in den Einzeln entschieden sich erst im Match-Tiebreak und da hätte es auch ganz anders ausgehen können. Sowohl der zuletzt glücklose Wilfried Hoffmann sowie der erst seit letzten Spieltag wieder im Team stehenden Horstfriedrich Müller konnten jedoch am Ende beide den `dritten Satz` mir 10:3 bzw. 10:2 für sich entscheiden. Durch zwei weitere klare Siege von Hugo Mehrholz und Manfred Musielak (Bild) lagen die Altlüner Senioren nach den Einzeln dann jedoch uneinholbar mit 4:0 in Führung. In den Doppeln teilten sich beide Teams in Anschluss die Punkte. Das Duo Mehrholz/Müller siegte deutlich in zwei Sätzen während sich Wilfried Hoffmann an der Seite von Horst Seelbach denkbar knapp mit 9:11 im dritten Durchgang geschlagen geben musste.

Wilfried Hoffmann blickt nach oben

Zwei Spieltage vor Schluss steht die Mannschaft nun auf dem dritten Tabellenplatz und empfängt zu Hause am nächsten Mittwoch den Tabellenführer TC Ückendorf. Zu hoch will das Team seine Erwartungen nicht schrauben, „aber sollten wir die beiden letzten Spiele gewinnen, besteht die Möglichkeit, ganz oben mit dabei zu sein“, so die Altlüner Nummer eins Wilfried Hoffmann. Das Foto zeigt v.l. Hugo Mehrholz, Horst Seelbach, Manfred Musielak, Hubert Kupschke, Wilfried Hoffmann, Horstfriedrich Müller.