Mit leeren Händen

ALTLÜNEN – Die Damen 60 des TV Altlünen kehrten mit leeren Händen aus Bockum-Hövel zurück. Mit großen Hoffnungen aufgebrochen, musste man sich trotz großer Gegenwehr geschlagen geben. Anne Willner gewann an Position eins  den ersten Satz, verlor den zweiten sehr unglücklich mit 6:7. Netzroller und Linienbälle verhalfen der Gegnerin zu einem 10:8 im match-Tiebreak. Bärbel Falkner erging es an Position vier nicht besser. Mit 6:3; 5:7, 7:10 war ihre Gegnerin am Ende die Glücklichere. Und auch bei Ingeborg Wiechmann sah es an drei zuerst  lange gut aus, bis ein paar Linienbälle beim Stande von 5:5 den ersten Satz schließlich mit 7:5 für die Gegnerin entschieden. „Nach zuvor großartiger Laufarbeit fehlten Inge dann für den zweiten Satz die Kräfte“, so Mannschaftskollegin Renate Große Wiesmann. Nach dem klaren 0:4 nach den Einzeln schwand bei den TVA-Damen die Hoffnung. Der TV Bockum-Hövel siegte nach Spielen verdient mit 71:40.