Remis zum Saisonfinale

Dortmund – Die Damen 40/2 des TV Altlünen beendeten am gestrigen Sonntag mit einem 3:3 Unentschieden gegen den TC Eintracht Dortmund die Sommersaison in der Kreisklasse. Bereits die Einzelergebnisse waren mit 2:2 ausgeglichen. An Position eins konnte Mannschaftsführerin Anke Gövert nach verlorenem ersten Satz (2:6) in Runde zwei das Spiel drehen (7:6) – und gewann auch den folgenden Match-Tiebreak mit 10:3.

Anke Gövert gewann nach einer starken
kämpferischen Leistung ihr Match

An Position zwei unterlag Sabine Ost knapp mit zweimal 5:7 – und auch für Cornelia Kuhn endete das Match ebenfalls knapp mit 6:7, 4:6. An der unteren Position setzte sich Antje Bennemann souverän mit 6:1, 6:0 durch. Im oberen Doppel hielten Gövert/Kuhn im ersten Satz mit 6:7 zunächst noch gut mit, unterlagen aber im zweiten Durchgang mit 2:6. Auf der unteren Position erkämpften Ost/Bennemann durch gut koordinierte Spielzüge den zum Unentschieden fehlenden dritten Punkt und gewannen verdient mit 6:4, 6:2. Das Beitragsbild zeigt v.l. Cornelia Kuhn, Antje Bennemann, Anke Gövert und Sabine Ost.

Aufstieg in Sichtweite

Dortmund – Auf dem Weg zu einem möglichen Aufstieg in die Kreisliga haben die Herren des TV Altlünen gestern einen großen Schritt nach vorne gemacht. Beim direkten Mitkonkurrenten TC Oespel-Klay aus Dortmund gewann das Team auswärts mit 6:0. In den Einzeln siegten Simon Nitsch (Beitragsbild / 6:3, 6:1), Florian Müller (6:0, 6:1), Malte Melis (6:1, 6:1) sowie Yannick Thelen (6:0, 6:1). Auch in den Doppeln ließ die Mannschaft am Sonntag nichts anbrennen. Nitsch/Müller gewannen 6:3, 6:4 – Melis/Thelen verließen den Platz mit 6:1, 6:2. Am nächsten Wochenende empfängt man in Altlünen den Dortmunder TC Gartenstadt. Hier könnte dann bereits die Entscheidung über einen möglichen Aufstieg fallen.

Tabellenführung der Herren

Altlünen – Nach dem 6:0 Auftaktsieg bei der SpVg Möhnesee vor vier Wochen haben sich die Herren des TV Altlünen am vergangenen Sonntag durch einen erneuten Sieg an die Tabellenspitze der Kreisklasse gesetzt. Nach dem Abgang mehrerer Leistungsträger im vergangenen Jahr, hatte man sich in Altlünen entschieden mit der Mannschaft einen kompletten Neuanfang in der untersten Spielklasse zu machen – und der Plan scheint bisher aufzugehen. Im Heimspiel gegen den SV Rot-Weiß Vellern aus Beckum gewannen die TVA-Mannen erneut deutlich mit 5:1. Lediglich der an Position eins spielende Uwe Gilles – der am Wochenende auf Grund der dünnen Personaldecke aushalf und eigentlich bei der Herren 40 aufschlägt – verlor sein Einzel mit zweimal 3:6. Die anderen drei Einzel von Simon Nitsch (6:1, 6:2), Routinier Florian Müller (6:2, 6:1) und Yannick Thelen (6:0, 6:1) konnten gewonnen werden.

Yannick Thelen überzeugte mit starker Leistung
und einem verdienten Sieg

In den Doppeln machte das Team dann den Tagessieg klar. Das erste Doppel von Uwe Gilles an der Seite seines Mannschaftskollegen Fabian Muermann wusste mit 6:0, 6:4 in zwei Sätzen zu überzeugen.

Fabian Muermann und Uwe Gilles halfen am
Wochenende bei den Herren aus

Auch das untere Doppel Nitsch/Thelen machten mit den Gästen beim 6:1, 6:0 kurzen Prozess. Am kommenden Wochenende geht es nun auswärts zum Tabellenzweiten TC Oespel-Kley. Hier dürfte dann auch eine Vorentscheidung über einen möglichen Aufstieg fallen. Das Beitragsbild zeigt v.l.n.r.: Yannick Thelen, Florian Müller, Simon Nitsch, Fabian Muermann und Uwe Gilles.