Tenniscamp gestartet

Altlünen – Am vergangenen Montag startete beim TV Altlünen das erste von zwei Tenniscamps für die Jugend des TVA – und auch der Tennisnachwuchs des TC RW Waltrop nimmt an diesem Camp teil. Unter der Leitung von TVA-Cheftrainer Björn Louis sowie der Co-Trainer Niklas Wiesemann, Simon Schiller, Geraldine Vennedey, Louis Kruse und Paul Linnhoff erhalten in dieser Woche  insgesamt 30 Kinder und Jugendliche in Altlünen täglich Tennistraining – aber auch andere Aktionen stehen auf dem Programm. Sämtliche Co-Trainer sind Mitglied der Herren bzw. Damenmannschaften ihrer jeweiligen Vereine. Ein zweites Tenniscamp findet in der letzten Sommerferienwoche (19. – 22. August) ebenfalls in Altlünen statt. Hierzu gibt es bisher 40 Anmeldungen. Das Beitragsbild zeigt die Teilnehmer und Trainer des aktuellen Tenniscamp.

Juniorinnen weiter sieglos

Dortmund – Neben den Damen 40/2 und der Herren 40/1 waren auch die Juniorinnen U12 des TV Altlünen am vergangenen Wochenende beim Dortmunder TC Gartenstadt zu Gast – und hier musste sich die Mannschaft erneut mit 3:5 geschlagen geben, was die dritte Niederlage im dritten Spiel bedeutete. Carina Beckmann siegte an Position eins ungefährdet mit 6:2, 6:3. Hanna Bartsch unterlag nach starkem Start an Position zwei mit 4;6 3:6. Die unteren beiden Einzel von Mia Levers (0:6, 0:6) sowie Jana Henter (3:6, 2:6) gingen klar auf das Konto der Gastgeber. Das erste Doppel von Carina Beckmann und Hannah Bartsch lieferte sich mit den Gegnerinnen über lange Zeit ein »Kopf-an-Kopf-Rennen« an dessen Ende ein knappes 6:3, 7:6 verbucht werden konnte. Die erstmalig gemeinsam aufschlagenden Mia Levers/Jana Henter kamen hingegen nicht über zweimal 1:6 hinaus. Nach der Sommerpause empfangen die jungen Damen das Team vom bisher ungeschlagenen Spitzenreiter TC Eintracht Dortmund. Das Beitragsbild zeigt v.l.: Carina Beckmann, Anna Albrecht, Mia Levers und Hanna Bartsch.

Damen 40 II verlieren in der Gartenstadt

Dortmund – Mit einer 1:5-Auswärtsniederlage gegen den TC Gartenstadt mussten die Damen 40/2 des TV Altlünen am Sonntag die Heimreise zum Vogelsberg antreten. Das deutliche Ergebnis spiegelt jedoch nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider. In den beiden Einzeln von Cornelia Kuhn (6:7, 6:7) und Sabine Ost (6:7, 7:6, 5:10) mussten in allen Durchgängen die Satz-Tiebreaks bemüht werden – bei Ost am Ende sogar der Match-Tiebreak.

Sabine Ost verlor ihr Einzel denkbar knapp

Deutlich war lediglich die Niederlage der Altlüner Nummer eins Anja Melis, die trotz starkem Spiel mit 4:6, 1:6 die Segel streichen musste. Ganz stark hingegen der Auftritt von Anke Gövert (Beitragsbild). Beim 6:2, 6:4 hatte man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, das die Altlünerin irgendwie in Gefahr geraten könnte. Auch in den Doppeln war die Begegnung ausgeglichen. Zwar kassierte das unter Doppel Melis/Ost mit zweimal 0:6 die Brille – oben konnten Kuhn/Gövert mit 4:6, 6:7 durchaus auf Augenhöhe mithalten. Nach der Sommerpause empfängt das Team dann wieder im Heimspiel den TC Berghofen.