Seelbach/Behr siegen

ALTLÜNEN – Zum Ende der Saison war das traditionelle Ü80-Mixed-Turnier beim TV Altlünen wieder ein voller Erfolg. Selbst der Wettergott zeigte spät in der Saison seine beste Seite. 16 Paare spielten an zwei Tagen mit großer Begeisterung und bei regem Zuschauerinteresse um den begehrten Wanderpokal. Am Ende siegten Bruni Seelbach und Andreas Behr vor Nina Weber und Jens Kemke. Die Turnierleitung übernahm Tim Erpel.

Das Ü80-Turnier verspricht jedes Jahr Spannung und Spaß...

U-80-Mixed-Turnier

ALTLÜNEN – Der TV Altlünen möchte die Tradition seines Ü-80-Turniers fortsetzen und auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mixed-Paarungen auf die Plätze schicken. Terminiert ist diese beliebte Breitensportveranstaltung für den 5. und 6. Oktober 2013. Die genauen Spielzeiten können selbstverständlich erst nach Meldeschluss genannt werden. Spielbeginn soll an beiden Tagen 11 Uhr sein. Die Teilnehmerlisten hängen am Club, zwecks Partnersuche können sich auch Einzelpersonen eintragen. Die Regeln: Das Mixed-Paar muss in der Summe mindestens 80 Jahre alt sein. Die Leistungsklasse (LK) spielt keine Rolle. Die Partner dürfen nicht zuvor schon einmal zusammen gespielt haben. In der Vorrunde gibt es Gruppenspiele auf Zeit, so dass mehrere Matches garantiert sind. Die vorderen Gruppenplätze qualifizieren sich für die anschließende KO-Runde.

Helden der Kreisklasse

ALTLÜNEN – Andreas Lieneke und Frank Bartsch haben deutliche Spuren beim diesjährigen Turnier ‚Helden der Kreisklasse‘ der TG Gahmen hinterlassen. Nach einem anstrengenden und sehr gut besetzten Turnier haben die Spieler der Herren 40 III des TV Altlünen das Endspiel bestritten. Souverän ist Andreas Lieneke durch die Vorrunde und der anschließenden KO-Runde marschiert und setzte sich im Endspiel mit 6:0, 6:2 gegen Frank Bartsch durch. Als neuer ‚Held der Kreisklasse‘ beerbte er dieses Jahr seinen Mannschaftskollegen Rainer Bartsch, den vorjährigen Sieger. Frank Bartsch hat mit leidenschaftlichen Tennis und spannenden Spielen für die Überraschung des Turnieres gesorgt. Er brachte das Kunststück fertig im Halbfinale, den Gahmener Stephan Göbel nach einem 0:6, 2:5-Rückstand und nach Abwehr von zwei Matchbällen noch aus dem Turnier zu spielen. Am Ende hieß es 0:6, 7:6, 10:4 für den Altlüner, der somit im Finale stand. Andreas Lieneke konnte durch seinen Sieg das ‚Double‘ feiern, nachdem er zuvor mit seiner Mannschaft der Herren 40 III des TV Altlünen als Meister von der Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen ist. Andreas Lieneke und Frank Bartsch bedanken sich bei dem hervorragenden Organisationsteam des Turnieres und bei ihren ‚Fans‘, die sie während des Turnieres unterstützt haben.