Grußwort des Bezirks

Bezirksvorsitzender Heiner LangerEs ist für mich eine besondere Freude, dieses Grußwort zu verfassen. Erst einmal bedanke ich mich beim TV Altlünen e.V. für die Bereitschaft, die diesjährigen Bezirksmeisterschaften zu übernehmen. Der Verein zeigt damit sein großes Engagement für unseren Sport. Eine Tatsache, die sich auch in den allgemeinen Aktivitäten des des Clubs widerspiegelt. Dass bei einer Mitgliederzahl von ca. 300 ein Drittel davon Jugendliche sind, zeigt schon allein das starke Engagement des Vereins. Der Vorstand des Bezirks hat daher sehr gerne die Bereitschaft des TV Altlünen zur Kenntnis genommen, die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der allgemeinen Klassen durchzuführen und hat gerne diesem Wunsch entsprochen. Dass eine einwandfreie Durchführung gewährleistet ist, ist für den Vorstand keine Frage. Mit besonderer Freude hatten wir Gelegenheit, bei dem Turnier für eine Brustkrebsinitiative im letzten Jahr nicht nur das lobenswerte Engagement für diese Sache kennenzulernen, sondern konnten auch feststellen, dass sich alle Mitglieder voll für das Ansehen des Vereins einsetzten. Spielerinnen und Spielern des Bezirks wünsche ich den Erfolg, den sie sich selbst erhoffen.

Mit sportlichem Gruß, Heiner Langer
1. Vorsitzender Bezirk Ruhr-Lippe im WTV

Herren 70 II souverän

LÜNEN – Die zweite Vertretung der Herren 70 des TV Altlünen siegte am vergangenen Spieltag gegen den TC Rot-Weiß Stiepel sicher mit 5:1. Wilfried Hoffmann spielte hierbei ganz souverän und Hugo Mehrholz bärenstark – diesmal hielt auch dessen linker Schlagarm sowohl im Einzel, als auch im Doppel. In der Tabelle haben sich die Herren 70 II einen sicheren Platz im oberen Mittelfeld erspielt. „Wenn die Personaldecke in dieser Spielzeit nicht so dünn gewesen wäre, hätte man über ‚mehr‘ sprechen können, so aber muss man damit zufrieden sein, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht zu haben“, betonte Hugo Mehrholz (Foto: TWEENER.de). Deshalb fährt die Mannschaft nun am letzten Spieltag relativ entspannt zum Hörder TC. Da kommen diesmal der 86-jährige Günter Thiemann sowie der noch 79-jährige Günter Baumeister zum Einsatz.

70er mit Klassenerhalt

LÜNEN –  Durch einen 5:1-Sieg über den TC Herford gelang den Herren 70 I des TV Altlünen in der höchsten Spielklasse des Westfälischen Tennisverbandes (WTV), der Westfalenliga, am letzten Spieltag der Klassenerhalt. Nach verletzungsbedingt unglücklich verlorenen Spielen gelang der Mannschaft durch eine geschlossene Mannschaftsleistung ein am Ende nie gefährdeter Sieg der den durch Mannschaftsführer Wolfgang Reich hervorragend betreuten und motivierten ‚Sechs vom Vogelsberg‘. Namentlich waren folgende Akteure an dieser sportlich starken Leistung beteiligt: Gerd Grube (Position 1), Dieter Weihe (2), Gerhard Gutschera (3), Axel C. Hoffmann (4), Arno-Andreas Großmann (5) und Helmut Schachten (6). Letzterer gewann alle seine Einzelspiele und trug neben Spitzenspieler Gerd Grube wesentlich zum Klassenverbleib bei. Nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr freut sich die Mannschaft auf die kommende Saison 2015. Das Foto zeigt v.l. Dieter Weihe, Axel Hoffmann, Gerd Grube, Helmut Schachten, Wolfgang Reich, Gerd Gutschera und Arno Grossmann.