Damen 60 aufgestellt

ALTLÜNEN – Nach dem Ausscheiden einer Spielerin im letzten Jahr konnte sich die erste Damen 60 nun mit vier ‚Neuzugängen‘ wieder quantitativ verstärken. Alle vier Damen sind bereits seit vielen Jahren Mitglieder des TV Altlünen. Mannschaftsführerin Berti Möllmann hofft, dass die 2012 erreichte Verbandsliga nach zwei Aufstiegen in Folge in der Saison 2014 auch wieder gehalten werden kann. Nach intensivem Wintertraining geht es für die TVA-Seniorinnen nun unter freiem Himmel Donnerstags weiter, um sich auf die bevorstehende Sommersaison optimal vorzubereiten. Auf dem Foto die aktiven Damen – v.l. Inge Wiechmann, Heidrun Weischenberg, Rita Mossau, Anne Willner, Annegret Engl, Bärbel Falkner, Berti Möllmann und Renate Große Wiesmann. Die Gegnerinnen der Damen 60 lauten TC Rot-Weiß Lage, TC Grün-Weiß Lippstadt, Ahlener TC 75, Mindener TK II, ESV SW Münster und TuS SW Wehe 1920.

 

Weber übernimmt

ALTLÜNEN – Am vergangenen Samstag hielt der Tennisverein Altlünen seine jährliche Jahreshauptversammlung ab. Rudolf Miczynski zog für das vergangene Jahr eine positive Bilanz. Neben vielen sportlichen Erfolgen gehörte das Benefizturnier ‚Tennis gegen Brustkrebs‘ im vergangenen Sommer ohne jeden Zweifel zu den absoluten Höhepunkten. Auch die Mitgliederzahl konnte weiter gesteigert werden. Innerhalb des Vorstandes gibt es für die neue Saison einige Veränderungen. Henning Weber führt ab sofort die Geschicke am Vogelsberg und löst demzufolge ‚Micky‘ Micyznski nach vierjähriger Amtszeit als Vorsitzender ab. Michael Simon übernimmt von Conny Nehiba die Kasse. Im Einzelnen besteht der neue Vorstand aus Henning Weber (1. Vorsitzender), Frank Kittel (2. Vorsitzender), Michael Simon (Kassierer), Andreas Hackbarth (Sportwart), Nina Weber (Jugendwartin), Wilfried Hoffmann (Technikwart) und Dirk Rummel (Breitensportwart). Der Vorstand freut sich auf seine bevorstehenden Aufgaben und die neue Saison 2014. Das Foto zeigt v.l. Dirk Rummel, Wilfried Hoffmann, Nina Weber, Frank Kittel, Andreas Hackbarth, Michael Simon und Henning Weber.

Erneuter Aufstieg

ALTLÜNEN – Die zweite Mannschaft der Herren 40 des TV Altlünen hat es geschafft, an die Leistungen der Sommersaison 2013 nahtlos 0117anzuknüpfen und ist zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres in der Winterrunde 2013/2014 in die Bezirksliga aufgestiegen. Das Team von Mannschaftskapitän Frank Kittel konnte sich zunächst im letzten Spiel der Wintersaison gegen die erste Mannschaft des favorisierten TC Rot-Weiß Aplerbeck mit einem 5:1 durchsetzen und wurde ungeschlagen Erster. Die Aplerbecker Spieler waren als Tabellenführer zum letzten Spiel der Winterrunde in die Tennis-Oase angereist. Nachdem Eckhardt Pappert, Rainer Bartsch und Wolfgang Saur ihre Einzel souverän gewinnen konnten, musste zunächst Andreas Lieneke sein Einzel trotz starker Leistung abgeben. So ging es mit einem komfortablen Vorsprung in die Doppel. Seinen Erfolg holte sich Andreas Lieneke dann im Doppel mit ‚Ecki‘ Pappert. Den Endstand von 5:1 machten Dirk Rummel und Udo Tok im zweiten Doppel perfekt. Donat Roman und Frank Kittel hatten in den vorherigen Spielen zum überraschenden Erfolg beigetragen. Nach der ersten Freude über den Aufstieg – es wurde sogar schon etwas gefeiert – kam die kurzzeitige Ernüchterung. Die Spielordnung sah vor, dass nur der beste Gruppenerste aus drei Kreisligagruppen direkt aufsteigen würde. Somit mussten die Herren am vergangenen Samstag noch einmal zu einem Aufstiegsspiel gegen den auf dem Papier deutlich stärkeren TC Kamen-Methler I antreten. Obwohl Kamen am vergangenen Samstag dann auch fast in Bestbesetzung antrat, gab die geschlossenen Mannschaftsleistung der nunmehr seit über einem Jahr ungeschlagenen Mannschaft des TV Altlünen den Ausschlag. Am Ende gewannen die Grün-Weißen vom Vogelsberg auch dieses Entscheidungsspiel mit 4:2.Das Foto zeigt v.l. Andreas Lieneke, Rainer Bartsch, Eckhard Pappert, Udo Tok, Dr. Donat Romann, Dirk Rummel, Frank Kittel, es fehlt Wolfgang Saur.