Niederlage zum Saisonfinale

Holzwickede – Auch die in diesem Jahr beim TV Altlünen neu gegründete Damen 40/2 hat am Sonntag die Sommersaison 2019 in der Kreisklasse beendet. Auswärts beim TC Holzwickede verlor die Mannschaft mit 2:4. Bitter war dabei der Ausfall von Cornelia Kuhn, die beim Stande von 0:3 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. Da das Team nur mit vier Spielerinnen anreisen konnte, stand zu diesem frühen Zeitpunkt schon fest, das man nur noch ein Doppel würde stellen können. An der unteren Position verlor Sabine Ost glatt mit zweimal 2:6. Anja Melis (Beitragsbild), die erneut an Position eins spielte, war ebenfalls der Sieg nicht vergönnt. Nach verschlafenem ersten Satz (1:6) zeigte die Altlünerin eine deutliche Leistungssteigerung, kämpfte sich durch Runde zwei und gewann hier vollkommen verdient mit 6:3. Im anschließenden Match-Tiebreak war dann das Glück leider nicht auf ihrer Seite – und so stand am Ende ein 10:6 für die Gastgeberin im Spielbericht. Souverän erneut die Leistung von Anke Gövert, die mit 6:0, 6:2 einmal mehr punkten konnte. Im Einzel ist Gövert in dieser Saison damit ungeschlagen.

Anke Gövert war auch in ihrem vierten
Saisonspiel siegreich

In den Doppeln traten nur noch Sabine Ost und Anke Gövert in den Ring. Mit 7:6, 6:1 gingen die Altlünerinnen hier verdient als Sieger hervor.

Remis zum Saisonabschluss

Werne – Die Juniorinnen U12 des TV Altlünen haben sich mit einem Unentschieden auswärts bei der BSG Gersteinwerk aus dieser Saison verabschiedet. In kompletter Besetzung waren Carla Gilles (6:0 6:0) und Jana Henter (7:5 6:3) in ihren Einzeln erfolgreich, Anna Albrecht (1:6 4:6) und Minou Beckmann (3:6 3:6) mussten sich ihren Gegnerinnen hingegen geschlagen geben. Beim Stande von 2:2 ging es dann in die Doppel. Hier fuhren Carina Beckmann und Hannah Bartsch im ersten Doppel mit 6:0 und 6:1 einen ungefährdeten Sieg ein, das zweite Doppel mit Carla Gilles und Mia Levers war dagegen mit 2:6 und 4:6 unterlegen, so dass am Ende ein Remis auf dem Spielbogen stand. Die Mädels vom Vogelsberg haben damit das Tennisjahr mit drei Unentschieden bei vier teils knappen Niederlagen beendet und freuen sich schon auf die nächste Saison. Das Beitragsbild zeigt v.l. Carla Gilles, Carina Beckmann, Mia Levers, Minou Beckmann, Anna Albrecht und Jana Henter.

Herren 40/1 ungeschlagen

Dortmund – Mit einem 6:3-Auswärtssieg beim TC Kirchhörde verabschieden sich die Herren 40/1 des TV Altlünen aus der Sommersaison 2019. Nachdem die Mannschaft bereits am letzten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hatte, sind sie durch den erneuten Sieg ungeschlagen in dieser Spielzeit. Stark ersatzgeschwächt trat die Mannschaft am vergangenen Samstag im Dortmunder Süden an. „Trotz der schwachen Aufstellung hatten wir in drei Match-Tiebreaks Nerven wie Förderseile“ kommentierte die Altlüner Nummer eins Uwe Gilles dann auch den Sieg. Gilles selbst (3:6, 6:1, 10:8), Michael Schink (Beitragsbild / 3:6, 6:4, 10:8) sowie Oliver Kortmann 1:6, 6:4, 11:9) mussten durch den im Tennis so unbeliebten »Shoot-Out«. Fabian Muermann (6:0, 6:1) beendet mit jeweils 5 Einzel- und Doppelsiegen und einer weißen Weste die Saison. Christian Wegler (0:6, 1:6) und Stefan Gajewski (5:7, 3:6) ließen den Punkt bei den Gastgebern. Den noch fehlenden Punkt zum Gesamtsieg erkämpfte das Doppel Gilles/Muermann mit 6:4, 6:3. Das Doppel Schink/Wegler gewann nach 1:6, 5:6 durch Aufgabe der Gegner. Das untere Duo Kortmann/Gajewski hatte 3:6, 2:6 das Nachsehen.