Punktgleich

ALTLÜNEN – Mit gemischten Gefühlen beendeten die Herren 65 II des TV Altlünen am Mittwoch den Eintritt in die Sommersaison. Auf der einen Seite freute man sich beim 3:3-Unentschieden gegen den TuS Elch aus Holzwickede über den ersten gewonnenen Punkt in der laufenden Spielzeit, auf der anderen Seite war dieses Unentschieden nach der 3:1-Führung aus den Einzeln auch etwas ärgerlich. Pechvogel an diesem Tag war dabei Mannschaftsführer Hugo Mehrholz, der nach verlorenem ersten Satz den zweiten Durchgang für sich entscheiden konnte, im entscheidenden Match-Tiebreak jedoch mit 8:10 das Nachsehen hatte. Wilfried Hoffmann (Beitragsbild), Horstfriedrich Müller und Peter Röpke hatten jeweils ihre Einzel gewonnen und so ging die Mannschaft mit Zuversicht in die Doppel. Ein weiterer Punkt hätte hier zum Gesamtsieg gereicht, doch das war dem Team an diesem Tag nicht vergönnt. „Wir hätten in den Einzeln den Sack bereits zu machen können. Umso ärgerlicher waren dann die beiden verlorenen Doppel“, bilanzierte Mannschaftsführer Mehrholz am Ende den Spieltag.