Starker Auftacktsieg der Herren 30

Altlünen – Mit einem deutlichen 7:2 Erfolg sind am Samstag die Herren 30 des TV Altlünen in der Verbandsliga in die Saison gestartet. Trotz des kalten und schlechten Wetters – die Begegnung musste mehrmals wegen Regens unterbrochen werden – waren zahlreiche Vereinsmitglieder anwesend, um die neue Altlüner Nummer eins Frank Ehlert (Beitragsbild) auf dem Court im Heimspiel zu sehen. Gegen den TC Buer Schwarz-Weiß-Grün erfüllte Ehlert, der viele Jahre in der Bundesliga gespielt hatte und aktuell mit der Leistungsklasse 1 unterwegs ist, die Erwartungen der Fans dann auch voll und ganz. Nach einer leichten Muskelverletzung Ende des ersten Satzes konnte er sein Einzel dennoch souverän mit 6:3, 6:2 gewinnen. Einziger Wermutstropfen – die Muskelprobleme machen hinter den Einsatz am kommenden Wochenende gegen den TSC Hansa Dortmund ein dickes Fragezeichen. Zu Beginn des Spieltages brachten die Altlüner Tobis Kersting (6:1, 6:2) sowie Christian Fingas (6:0, 6:0) den TVA schnell mit zwei Siegen auf die Gewinnerstraße. Einzig Nils Kremer hatte nach einem nicht enden wollenden Match nach gewonnenem ersten Satz (6:4) doch noch mit zweimal 4:6 in den Sätzen 2 und 3 das Nachsehen. Auch die anderen Einzel von Tobias Siechau (6:1, 6:0) und Andreas Milcke (6:2, 6:3) gingen mehr oder wenig deutlich auf das Konto der Gastgeber. Mit dem Sieg schon in der Tasche ging es im Anschluss in die Doppel. Tobias Kersting und Konrad Igla verloren im ersten Doppel mit 1:6, 2:6 – die Doppel Siechau/Milcke (6:1, 7:5) sowie Michael Simon an der Seite von Christian Fingas (6:1, 7:6) konnten jedoch auf dem Habenkonto verbucht werden.