Nur Wiechmann punktete

ALTLÜNEN – Dass die Damen 60 am Ende ihres ersten Spieltages gegen den TC Rot-Weiß Stiepel I auf der riesigen, schönen Anlage in Bochum doch noch lächeln konnten, lag an der freundschaftlichen, fairen Atmosphäre und den so sympathischen Gegnerinnen. Das Ergebnis 1:5 war jedoch enttäuschend. An eins kämpfte Renate Große Wiesmann (6:4, 6:7, 4:10)  und an drei Ingeborg Wiechmann (7:5, 4:6, 11:9) jeweils über zwei dreiviertel Stunden lang tapfer in großer Hitze. Heidrun Weischenberg (2) fand, unmittelbar nach der beglückenden Nachricht, dass ihr erstes Enkelkind gesund zur Welt kam, gegen ihre Gegnerin beim 2:6, 0:6 kein Rezept. Auch Annegret Engl-Masten Broek (4) musste sich mit 3:6, 1:6 klar geschlagen geben. Weil Heidrun Weischenberg nicht mehr im Doppel eingesetzt werden wollte, spielten Rita Mossau und Renate Große Wiesmann das erste Doppel (5:7, 4:6) und Bärbel Falkner und Annegret Engl-Masten Broek das ‚Zweite‘ (2:6, 1:6). Den obligatorischen ‚Absacker‘ am späten Abend im heimischen Klubhaus am Vogelsberg spendierte Ingeborg Wiechmann gern – als ‚Strafe‘ für den einzigen gewonnenen Punkt!