Tag der Frauen

ALTLÜNEN – Am gestrigen Montag begann der dritte Turniertag der diesjährigen Bezirksmeisterschaften mit zwei Damen-Doppeln. Nachdem sie tags zuvor in Gahmen noch zur ‚Heldin der Kreisklasse‘ gekürt wurde, stand Silke Lieneke gestern an der Seite von Cornelia Becker bei den Bezirksmeisterschaften schon wieder im Doppelwettbewerb auf dem Platz.

Silke Lieneke, Cornelia Becker, Jennifer Bajorat, Kristin Hübner

Gegnerinnen waren Jennifer Bajorat und Kristin Hübner von der TG Bochum 49. Schnell entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem die beiden Altlüner Damen zumindest im ersten Satz gut mithalten konnten, am Ende hieß es aber 3:6, 1:6.

Sabine Weber, Isabelle Schlüter, Barbara Kutscha, Stefanie Zabel

Auch auf dem Nachbarplatz gab es gleich zu Beginn des Spieltages ein Doppel mit Altlüner Beteiligung: Barbara Kutscha spielte mit Stefanie Zabel gegen Sabine Weber und Isabelle Schlüter vom TC Rechen Bochum. Hier waren die Spielstärken dann doch zu ungleich verteilt und das Doppel aus Bochum siegte schnell mit 6:0, 6:0. Unmittelbar im Anschluss traten dann die beiden Siegerdoppel gegeneiander an. Jennifer Bajorat versuchte an der Seite von Kristin Hübner alles, beide hatten beim 4:6, 4:6 jedoch das Nachsehen.

Anja Rummel, Stefanie Foik

Im Einzel kam es bei dem Damen 30 in der B-Konkurrenz zum einer reinen Lüner Begegnung. Anja Rummel vom TVA konnte sich nach über zwei Stunden gegen Stefanie Foit aus Alstedde durchsetzen und somit für das Halbfinale qualifizieren. Ebenfalls in der Vorschlussrunde steht Nina Weber, die sich im internen Altlüner Duell gegen Anja Melis durchsetzen konnte.

Markus Rath

Ganz untätig waren die Herren am Montag dann aber doch nicht. In einem tollen Einzel konnte sich am frühen Nachmittag Stefan Scharke (LK9) vom TuS 59 Hamm gegen Markus Rath (LK8)  vom Gelsenkirchener TK  mit 7:5, 6:2 durchsetzen. Die Zuschauer sahen ein temporeiches Spiel, im dem sich beide Spieler keinen Zentimeter Asche schenken wollten. Am heutigen Dienstag kommt es dann neben vielen anderen Spielen um 18 Uhr zu zwei Begegnungen, die aus Sicht des gastgebenden TV Altlünen interessant sein könnten. Jens Kemke schlägt erstmalig im Einzel auf, sein Gegner heißt Volker Güttel vom THC im VFL Bochum. Andreas Behr tritt gegen den an Position eins gesetzten Iwo Rhomberg (LK4) vom VfL Kamen an.