Turnierchronik – Teil 4

50 Jahre Pfingst-Pokal-Turnier im Rückblick

Vom Nachbarschaftsturnier zum DTB Grand-Prix-Turnier

Von Renate Große Wiesmann – TVA-Mitglied seit 1964


2001 – das 1. Kleinfeld-Jüngsten-Turnier um den Dresdner Bank-Pokal wird am 24. 5. eingeschoben. Zu diesem neuen Event kamen 32 Kinder aus der Umgebung – aus Münster, Oelde, Schwerte, Witten und Dortmund. Schirmherr Carsten Pohl von der Dresdner Bank war begeistert von diesem schönen Familientag und sagte spontan auch für das kommende Jahr zu!

Kinder nach der Siegerehrung des 1. Kleinfeld-Jüngsten-Turnier…

Finaltag des 43. Turniers der Damen: 27. Mai! Wie schon zwei Jahre zuvor begeisterte Dessislava Topalova, bulgarische Fed-Cup-Spielerin, mit tollen stops und starken Longline-Bällen. Trotz der interessanten Spiele und des guten Wetters war die Zuschauerresonanz nicht optimal. Fazit: Das Turnier des TVA gehört in die Pfingstwoche! Wolfgang Heisig übernahm den Posten des Turnierleiters, nachdem ´Bubi´ Falkenstein nach 18 Jahren sein Amt niederlegte – mit frenetischem Beifall bedankt!

Josef Bubi` Falkenstein legte 2001 sein Amt als Turnierleiter nieder…

2002 wurde das Altlüner Pfingstturnier aufgewertet, zum Grand-Prix-Turnier im Rahmen des DTB. Robert Hampe lobte den TVA für die bisher geleistete Arbeit für den Tennissport! Die Quali begann schon am Montag wegen des Melderekords von 80 Spielerinnen. 2.800 Euro konnte die Siegerin Alyona Bondarenko (Nr. 312 WRL) nach einem packenden Finale entgegennehmen. Presse und DTB-Verantwortliche bescheinigten: „Der TVA ist einmalig in ganz Westfalen!“ Und Frank Hofen, Medienchef des Westfälischen Tennis-Verbands,  fügte hinzu: „Wer glaubt, Tennis sei tot, der wird in Altlünen eines Besseren belehrt. Hier wird Tennis gelebt!“

Die Jüngsten vor dem Turnier…

Das 2. Kleinfeld-Jüngsten-Turnier um den Dresdner-Bank-Pokal erhielt wegen reger Beteiligung, guter Spiele, eines vielfältigen Rahmenprogramms, des gemeinsamen Essens und der strahlenden Sonne von allen Beteiligten ganz viel Lob.

`Immer auf Draht` , Elke Bach und Kalle Meyer

2003 wurde das 45. Pfingst-Pokal-Turnier im Rahmen der German-Masters-Series zum 1. Mal von der Lokalpresse präsentiert. Die Siegerin von 2001, Dessislava Topalova, hatte Geburtstag und wurde am Bahnhof mit einem Blumenstrauß abgeholt. Bei tropischen Temperaturen beendete man noch die Halbfinals. Dann bestätigten die vom Segelflugplatz angeforderten Wetterprognosen die Befürchtungen. Den Sturmböen zum Trotz gelangen im Endspiel noch ein paar Schläge, dann fegten Blitz, Donner und Regen über die Plätze. „Hier spricht der Oberschiedsrichter: Das Finale wird auf morgen, 11 Uhr, Platz 1, verlegt. Sonne und 22 Grad werden garantiert!“ Er behielt Recht. Ein diesmal goldener Pokal strahlte mit der Siegerin Antonela Voina um die Wette, als sie im Sonnenschein den Siegerscheck von 2.400 Euro entgegennahm. Die nach der Ehrung geplante Live-Musik musste wegen der sofort im Anschluss stattfindenden nächsten Veranstaltung leider ausfallen.

Siegerehrung 2001…

Die Kinder des 3. Kleinfeld-Jüngsten-Turniers um den Dresdner-Bank-Pokal konnten noch staunend den zweiten Satz im Damen-Endspiel verfolgen und die Siegerehrung miterleben. Danach war ihre Motivation noch größer. 17 Jungen und 15 Mädchen der Jahrgänge ´94 und jünger zeigten ihr Können und hatten auch am umfangreichen Rahmenprogramm sehr viel Spaß. Dem Pressebericht stimmten alle zu: „Sportlich war die Pfingstwoche beim TVA wieder ein Leckerbissen; organisatorisch eine Meisterleistung!“


Fortsetzung folgt am 15.03.2015…