Verbandsliga

ALTLÜNEN – Fußfehler gab es bei den Herren 30 des TV Altlünen am Wochenende genug, allerdings nicht auf den Plätzen sondern zur Aufstiegsfeier nach dem letzten Spieltag in dieser Saison. Nach einem echten Fotofinish, bei dem vier Mannschaften noch den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen konnten, hatte der TVA am Ende die Nase vorn.

Auswärts beim TC Ückendorf 75 stand es nach den Einzeln wie schon so oft 3:3. Hier konnten zunächst Tobias Kersting, Andreas Milcke und wieder einmal Christian Fingas für den TVA punkten. In den Doppeln gewannen zuerst Tobias Kersting und Konrad Igla, die das Ding nach aussichtslos verlorenem ersten Satz noch mit 6:3 im zweiten Durchgang und anschließendem 10:5 im Match-Tiebreak zu Gunsten des TVA drehen konnten.

Der Jubel nach den Doppeln kannte keine Grenzen...

Der Jubel nach den Doppeln kannte keine Grenzen…

Simon/Milcke gewannen den ersten Satz zwar mit 6:4, kassierten jedoch den Satzausgleich und verloren den entscheidenden dritten Durchgang mit 8:10. Christian Hansmann und Christian Fingas holten im dritten Doppel dann den erlösenden Punkt mit 6:4, 4:6, 10:2. Dabei lagen sie 1:2 hinten und machten dann neun Punkte in Folge. Der anschließende Jubel kannte keine Grenzen.

Das war wirklich eine erstklassige Leistung, die das Doppel Kersting/Igla gegen ein eigentlich übermächtiges gegnerisches Doppel bot...

Das war wirklich eine erstklassige Leistung, die das Doppel Kersting/Igla gegen ein eigentlich übermächtiges gegnerisches Doppel bot…

Mit einem fulminanten Empfang wurden die Herren dann nach ihrer Rückkehr aus Gelsenkirchen am Vogelsberg begrüßt. Wie schon am Tag vorher bei den »Fünfzigern« blieb auch ihnen dabei der Sprung in den See nicht erspart. Mannschaftsführer Kersting war dabei der erste, der sich beherzt mit einem Kopfsprung in die grüne Brühe begab. Das Beitragsbild zeigt von links die frisch gebackenen Aufsteiger Konrad Igla, Tobias Kersting, Christian Hansmann, Michael Simon, Andreas Milcke und Christian Fingas.