Vierter Turniertag

ALTLÜNEN – Mit einem dicken Lob für das Orga-Team begann beim TV Altlünen Tag vier der Bezirksmeisterschaften. „„Vielen Dank für die tolle Turnierorganisation und viele Grüße aus der WTV-Geschäftsstelle““, schrieb Mitarbeiterin Simone Zettier vom Westfälischen Tennis-Verband (WTV) an TVA-Sportwart Andreas Hackbarth. Grund genug für das gesamte Team, auch weiterhin mit Leidenschaft bei der Sache zu sein.

Auch Melanie Suchhardt und Stefanie Szonn vom TC Eintracht Dortmund starteten ins Doppelturnier

Auch Melanie Suchhardt und Stefanie Szonn vom TC Eintracht Dortmund starteten am vierten Turniertag ins Doppelturnier

Auf den Tenniscourts ging es an diesem Dienstag dann auch wieder voll zur Sache. Ab 17.30 Uhr startete auf den Plätzen 3 und 4 das Damen-Doppel-Hauptfeld. Das gesetzte Dortmunder Duo Melanie Suchhardt/Stefanie Szonn (TC Eintracht) und Nina Maria Dülberg/Michelle Schneider (TC Grün-Weiß Herne, TV Rot-Weiß Bönen) gewannen aufgrund ihrer hohen Leistungsklassen klar und deutlich und zogen in die zweite Runde ein.

Nina Maria Dülberg/ Michelle Schneider (TC Grün-Weiß Herne/TV Rot-Weiß Bönen) gewannen klar und deutlich

Nina Maria Dülberg/ Michelle Schneider (TC Grün-Weiß Herne/TV Rot-Weiß Bönen) gewannen klar und deutlich

Aus Altlüner Sicht erwähnenswert war das Doppel von Laura Heimken an der Seite von TVA-Neuzugang Lara Galussek. Im Match gegen Lisa Bents und Magdalene Kozielski vom TC Brackel kämpften beide zur Freude der Zuschauer um jeden Ball, verloren aber dennoch mit 6:10 im Match-Tiebreak.

Die Lokalmatadorinnen Laura Heimken und Lara Galussek kämpften bis zum letzten Ballwechsel

Die beiden Lokalmatadorinnen vom TVA Laura Heimken und Lara Galussek kämpften bis zum letzten Ballwechsel

Ernst wurde es bei den Damen 30 für die an eins gesetzte Martina Kuhlmann (TC Eintracht Dortmund, Beitragsbild). In ihrem Eröffnungsspiel traf sie gleich auf Vorjahressiegerin Sonja Behlke (ATV Dorstfeld). Die beiden LK4-Spielerinnen boten ein spannendes und hochkarätiges Spiel, bei dem Kuhlmann am Ende die Oberhand behielt und damit ins Halbfinale einzog.

LK-4-Spielerin Sonja Behlke vom ATV Dorstfeld konnte ihre Titelverteidigung nicht realisieren

LK-4-Spielerin Sonja Behlke vom ATV Dorstfeld konnte ihre Titelverteidigung nicht realisieren, unterlag der Nummer eins

Spektakulär an diesem Turniertag war das Mixed-Doppel von Björn Thiele und Nina Stoffer (TC Bochum-Süd/TSC Hansa Dortmund), die nach über zweieinhalb Stunden Spielzeit gegen Sören Schützner und Laura Peters (TG Gahmen/VfL Tennis Kamen) trotz deutlich höherer LK-Einstufungen verloren; ein Krimi allererster Güte. Am Mittwoch (01.07.2015 ab 16 Uhr) beginnt nun bei den Damen und Herren (Aktive) die Qualifikation für das Hauptfeld.

Björn Thiele und Nina Stoffer (TC Bochum-Süd/TSC Hansa Dortmund) unterlagen Sören Schützner und Laura Peters (TG Gahmen/VfL Tennis Kamen)

Björn Thiele/Nina Stoffer (TC Bochum-Süd/TSC Hansa Dortmund) unterlagen Sören Schützner/Laura Peters (TG Gahmen/VfL Kamen)

Weitere Ergebnisse vom Tag: Silvia Langer/Christin Janek (ATV Dorstfeld) gegen Ingrid Grünewald/Silvia Stammer (TV Altlünen) 6:0, 6:3; Björn Thiele/Thomas Pink (TC Bochum-Süd) gegen Christian Wegler/Tobias Kersting (TV Altlünen) 6:2, 6:1; Markus Teutenberg (TG Gahmen) gegen Frank Neumann (TV Altlünen) 6:2, 6:4.


Interessante Spiele am Mittwoch: Qualifikation Herren: ab 16.00 Uhr, u.a. mit Lüner Beteiligung: Sören Schützner (TG Gahmen) gegen Christian Wagner (Blau-Weiß Alstedde) +++  Qualifikation Damen: 16.00 Uhr Mieke Melis (TV Altlünen) gegen Franziska Bartscher (TC BW Ahlen 23) +++  Mixed Doppel, Viertelfinale: 19.15 Uhr Petra Richter/Michael Simon (beide TV Altlünen) gegen Alina Windau/Christian Wagner (beide Blau-Weiß Alstedde) +++ Herren-30-Einzel-Viertelfinale: 19.30 Uhr Andreas Hackbarth gegen Tobias Kersting, beide vom TV Altlünen.



Die Bezirksmeisterschaften beim TV Altlünen.
Mit freundlicher Unterstützung von:

474x330px-Banner-Rueschkamp