Wetter spielte mit

ALTLÜNEN – Ständig den Blick zum Himmel gerichtet schickte die Turnierleitung gestern bei der Bezirksmeisterschaft eine Begegnung nach der anderen auf die Tennisplätze in Altlünen.

Aufatmen bei der Turnierleitung: Das Wetter hielt...

Aufatmen bei der Turnierleitung: Das Wetter hielt…

Trotz schlechter Prognose hielt sich aber das Wetter und das geplante Mammutprogramm konnte am vierten Turniertag ohne Verzögerungen durchgeführt werden.

Dennis Busse und Tobias Kersting

Dennis Busse und Tobias Kersting

Nachdem ab 16 Uhr auf allen acht Plätzen die Qualispiele für die A-Felder bei den Damen und Herren begannen, gab es in Runde zwei gleich das erste Tages-Highlight. Der Altlüner Tobias Kersting traf im Achtelfinale auf Dennis Busse (TuS Westfalia Hombruch).

Dennis Busse

Dennis Busse in Aktion

Busse ging äußerst konzentriert in Match, konnte an diesem Tag jedoch gegen den gewohnt souverän aufspielenden Kersting nichts ausrichten und verlor mit 1:6, 4:6.

Robin Schnasse setzte sich knapp durch

Robin Schnasse setzte sich knapp durch

Im B-Feld der Herren gab es im Anschluss dann fast eine Überraschung. Im Lokalduell des Altlüners Simon Nitsch und dem für den TC Brambauer spielenden Robin Schnasse ging es auf und ab und beide Spieler mussten durch den Matchtiebreak, ehe Schnasse zum Schluss als Sieger vom Platz gehen konnte.

Dominik Göbel beim Flugball

Dominik Göbel beim Flugball

Im Hauptfeld der Herren 30 zog der Dortmunder Dominik Göbel, der schon am Vortag toll aufgespielt hatte, ins Halbfinale des Turniers ein und trifft da am morgigen Freitag auf Iwo Rhomberg aus Kamen. In einem nicht enden wollenden Match behielt er mit 6:4, 6:2 die Oberhand gegen Vladimir Francki-Wrobel vom TC Unna.

Stefanie Szonn und Christian Bos

Stefanie Szonn und Christian Bos

Im einzigen Mixed-Doppel des Tages verloren in den Abendstunden die für den TC Brambauer spielende Sarah Thoms sowie Sebastian Hannich von der TG Gahmen. Hier ging der Gladbecker Christian Bos an der Seite der Dortmunderin Stefanie Szonn, die im Vorjahr Bezirksmeisterin im Damen-Doppel wurde, mit 6:4, 6:3 als Sieger hervor. Im Viertelfinale des B-Feldes der Herren 30 zog der an eins gesetzte Christian Nickel (Beitragsbild) ungefährdet ins Halbfinale ein. Nickel, der in Runde eins am Sonntag den Altlüner Holger Branse aus dem Hauptfeld geworfen hatte, gewann diesmal klar in zwei Sätzen gegen Michael Dery vom TC Kamen-Methler.

Nils Löchterfeld

Nils Löchterfeld aus Dortmund

Zum Abschluss dieses Turniertages gab es dann direkt vor der Klubterrasse noch ein echtes Spitzenspiel zu sehen. Nils Löchterfeld, der beim Dortmunder TK RW 98 bei den Junioren U18 aufschlägt und mit der LK 13 unterwegs ist, traf bei den Herren in der Qualifikation fürs Hauptfeld auf Thorben Neumann vom VfT Schwarz-Weiß Marl. Beide legten los wie die Feuerwehr. Löchterfeld gewann dieses extrem temporeiche Match völlig verdient mit 6:4, 6:1 und steht damit im Hauptfeld der Herren. Dort trifft der 16-jährige Dortmunder am Freitag (15 Uhr) nun auf Kevin Kaczmarek aus Bergkamen. Auch dieser Gegner (LK 10) könnte für Löchterfeld eine lösbare Aufgabe sein.

Adrijana Pavlocvic und Dario Roßbach

Adrijana Pavlocvic und Dario Roßbach

Aussicht auf den heutigen Turniertag

Dario Roßbach, seit diesem Sommer Trainer beim TVA, trifft heute um 16 Uhr im Hauptfeld der Herren auf Marcel Zielinski vom TC Parkhaus Wanne-Eickel. Tobias Kersting trifft bei den Herren 30 um 19 Uhr auf den Vorjahressieger Sebastian Böhm und das Duo Adrijana Pavlovic/Dario Roßbach spielt gegen 19.30 Uhr im Mixed gegen Petra Richter und Andreas Hackbarth.

Bildschirmfoto 2016-05-02 um 13.48.19