Wettergott ein Altlüner

ALTLÜNEN – Der vierte Tag der Bezirksmeisterschaft begann zunächst ruhig und bei schönstem Tenniswetter mit der Begegnung von Philipp Grünewald vom TV Altlünen gegen Daniel Wagner vom TC Freigrafendamm. Schnell entwickelte sich ein ausgeglichenes und interessantes Spiel, dem schon in den frühen Nachmittagsstunden viele Zuschauer beiwohnten. Beide Spieler gingen von Anfang an hoch konzentriert in das Match und man merkte schnell, dass das hier bis zum Schluss eine ausgeglichene Sache werden würde. Satz eins ging dann auch mit 7:5 sehr knapp an den Altlüner. Beim Stande von 1:0 im zweiten Durchgang war es dann soweit: Die ersten Regentropfen und ein Sturm zwangen die Spieler zur Unterbrechung. Es wurde so dunkel, dasss man um die Fortsetzung des Spieltags fürchtete. Aber wie nun schon einige Male, meinte es der Wettergott auch dieses Mal gut mit dem Veranstalter und sehr schnell klarte es wieder auf. Philipp Grünewald kam leider nach der Pause nicht mehr wirklich in Tritt. Mit 3:6 ging Satz zwei verloren und auch im Matchtiebreak zog der gegner schnell mit 9:3 davon. Bis auf 8:9 kam der Altlüner noch heran, dann aber musste er seinem Gegenüber am Ende doch gratulieren.

David Wagner und Philipp Grünewald

Auch im Spiel der beiden Altlüner Benjamin Fasse und Florian Müller ging es am Ende in den Match Tie-Break. Überraschend hatte Fasse den ersten Satz mit 6:3 gewonnen und so musste Müller im zweiten Durchgang um jeden Punkt kämpfen. Fasse brachte einfach alles zurück und erlief jeden Ball. Müller spielte zum Ende immer riskanter und knapper an die Linien und in die Ecken und das gab am Ende den Ausschlag. 11:9 im Match Tiebreak für den Co-Trainer des TVA.

Benjamin Fasse und Florian Müller

Wie schon manches Mal bei diesem Turnier kam es um 18 Uhr im Mixed zu einem echten Highlight. Björn Thiele (LK7) vom Hertener TC spielte an der Seite seiner Partnerin Vanessa Heute (LK1) die in der Deutschen Rangliste an Position 169 steht, gegen Magdalene Kozielski (LK17) und Thorsten Molls (LK14) vom TC Sölderholz, die von Anfang an gut mithielten. Der Klassenunterschied war insgesamt jedoch zu hoch, die Bälle flogen wie an der Schnur gezogen über das Netz und es dauerte nicht lange, bis dieses Match mit 6:0, 6:1 entschieden war. Trotz des deutlichen Ergebnisses ein absolut sehenswertes Spiel.

Tobias Kersting

Kämpferisch und auch technisch sehr stark zeigte sich dann in den frühen Abendstunden mal wieder Tobias Kersting (LK10) vom TVA im Spiel gegen Christopher Jurisch vom VfL Tennis Kamen (LK7). Es war das zweite Match, das der Altlüner in diesem Turnier gegen einen deutlich höher eingestuften Gegner gewann. 6:4, 7:6 hieß es am Ende und die Begeisterung unter den Zuschauern war entsprechend groß. Heute geht es dann für Kersting um 18 Uhr gegen den an ein gesetzten Dortmunder Iwo Rhomberg (LK4), der sein Spiel am gestrigen Tag gegen Andreas Behr vom TVA gewinnen konnte. Man darf gespannt sein. Ebenfalls heute um 18 Uhr findet das Match von Jens Kemke gegen Christian Wulff statt. Kemke gewann gestern in denkbar kurzer Zeit gegen Volker Güttel vom THC im VfL Bochum mit 6:0, 6:2. Das Duell der beiden Lokalmatadoren Wulff und Kemke dürfte heute neben dem Spiel von Kersting wohl zu den sportlichen Höhepunkten des Tages gehören.