Zweiter Spieltag beim TVA

Altlünen – Die Richtung stimmt auch in dieser Sommersaison bei den Herren 30 des TV Altlünen. Im ersten Pflichtspiel erkämpfte das Team um Mannschaftsführer Tobias Kerstin im Heimspiel ein 5:4 gegen den TC Bochum-Süd – und steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Verbandsliga. Überragender Akteur war dabei am vergangenen Samstag die Altlüner Nummer 1 Frank Ehlert (Beitragsbild). Mit 6:0, 6:3 ließ der Altlüner seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance. Auch die Einzel von Nils Kremer (2:6, 6:4, 12:10), Peter Szymlek (6:3, 6:2) und Christian Fingas (3:6, 6:3, 10:5) konnten auf dem Konto der Gastgeber verbucht werden. Tobias Kersting (3:6, 7:6, 4:10) sowie Michael Simon (2:6, 1:6) verloren ihre Einzel. Den noch fehlenden Punkt zum Gesamtsieg steuerte dann das untere Doppel Szymlek/Kersting mit 6:3, 3:6 und 10:7 bei. Die oberen beiden Doppel von Kremer/Simon (3:6, 1:6) und Ehlert/Fingas (3:6, 4:6) gingen an die Gäste – aber das war mit Blick auf den Gesamtsieg nur Makulatur.

Herren 40 erneut sieglos

Drunten, unten in der Tabelle der Bezirksliga befinden sich nach einer erneuten Niederlage die Herren 40/1 des TV Altlünen. Im Heimspiel gegen den Skiclub Werl stand erneut ein 4:5 zu Buche. Nach den Einzeln war die Partie durch Siege von Uwe Gilles (6:3, 7:5), Fabian Muermann (6:2, 6:1) sowie Christian May (6:0, 6:1) zunächst noch ausgeglichen – Andreas Hackbarth (0:6, 3:6), Michael Schink (1:6, 1:6) und Holger Vieth (2:6, 2:6) hatten das Nachsehen. Nur ein Doppelsieg von Gilles/Muermann (7:6, 6:0) war dann am Ende jedoch zu wenig. Die Doppel Hackbarth/May (3:6, 3:6) als auch Michael Schink an der Seite von Christian Wegler (4:6, 0:6) unterlagen – und besiegelten damit die Niederlage des TVA.

Starke Damen 40

Ein mehr als erfreulicher Saisonstart gelang den Damen 40 des TV Altlünen auswärts in der Bezirksliga beim Hertener TC. Mit einem 8:1 im Gepäck machen sich am Sonntag die Damen auf die Heimreise zum Vogelsberg. Dabei konnten zunächst die fünf Einzel von Sandra Fahrtmann-Gilles (6:0, 6:3), Silke Lieneke (6:2, 6:0), Barbara Kutscha (6:1, 6:1), Stefanie Zabel (7:6, 6:3) und Christiane Romann (3:6, 6:4, 10:8) gewonnen werden. Kerstin Meier unterlag nach 7:5, 4:6 mit 4:10 im Match-Tiebreak.

Sandra Fahrtmann-Gilles gewann ihr Einzel klar
und deutlich in zwei Sätzen

Auch die drei Doppel von Lieneke/Kutscha (6:3, 6:0), Sandra Fahrtmann-Gilles/Martina Strathmann (6:7, 6:2, 11:9) und Anja Rummel/Christiane Romann (6:3, 7:6) konnten die Altlüner Damen für sich gestalten.

Auftaktniederlage

Altlünen – Nach dem Bezirksligaaufstieg vor zwei Jahren – im vergangenen Jahr war die Saison coronabedingt ausgefallen – sind die Herren 40/1 des TV Altlünen am vergangenen Samstag mit einer Niederlage in die Sommersaison 2021 gestartet. Im Heimspiel gegen den TC Bochum-Süd kam das Team um Mannschaftsführer Fabian Muermannn nicht über ein 4:5 hinaus. In den Einzeln konnten Peter Szymlek (6:1, 6:4), Andreas Hackbarth (Beitragsbild / 6:3, 7:6) sowie Fabian Muermann (6:2, 6:1) punkten. Die Matches von Michael Schink (0:6, 0:6), Christian May (2:6, 5:7) und Kay Pietzuch (1:6, 1:6) gingen auf das Konto der Gäste. In den Doppeln konnte dann nur das Duo Muermann/May mit 7:6, 6:3 den Sieg einfahren. Die beiden Doppel Szymlek/Hackbarth (3:6, 6:3, 4:10) sowie Michael Schink an der Seite von Thomas Kubiak (1:6, 0:6) unterlagen und besiegelten die Auftaktniederlage.

Aktuelle Coronalage TVA

Liebe Vereinsmitglieder,
die Saison kann mit den Mannschaftsspielen beim TVA starten. Es wird auch langsam Zeit, dass die Tennisanlage wieder mit Leben gefüllt wird. Leider sind zur Zeit noch einige »Corona-Regeln« zu beachten. Seit dem 06.06.2021 befinden wir und in der Inzidenzstufe 2 für den Kreis Unna.

Dies heißt:
Ab einem Corona-Inzidenzwert zwischen 35 und 50 (Inzidenzstufe 2) gilt nach CoronaSchVO:

Zulässig wird (vereinfacht):
Gemeinschaftsräume, Umkleiden und Duschen sind unter Beachtung der Allgemeinen Hygieneanforderungen (§6) und des Mindestabstandes wieder nutzbar.

Unter freiem Himmel
Die Ausübung von kontaktfreiem Sport ohne Personen- und
Altersbegrenzung

Kontaktsport bis zu 25 Personen mit Negativtestnachweis und
sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit (Name, Anschrift,
Telefonnummer oder E-Mail)

Ein Zuschauerzugang ist im Außenbereich für 100 Personen mit
einfacher Rückverfolgbarkeit und mit besonderer Rückverfolgbarkeit (§4a Absatz 1 Satz 2 und 3) für bis zu 1.000
Personen, aber max. einem Drittel der Kapazität, auf Sitzplätzen
(Schachbrettmuster) ohne Negativtestnachweis möglich.

Innenräume

nur mit Negativtest und einfacher Rückverfolgbarkeit

Kontaktfrei keine Personenbegrenzung, aber kein
hochintensives Training mit starker Aerosolerzeugung

Kontaktsport

max. 12 Personen

Ein Zuschauerzugang ist max. für 500 Personen lediglich auf
fest zugewiesenen Sitzplätzen und Stehplätze (Schachbrettmuster)
mit besonderer Rückverfolgbarkeit mit Negativtest eines offiziellen
Testzentrums (§4 Absatz 4) Test möglich.

Wir (TVA) haben uns bei der Luca-App registriert und bitten alle Zuschauer sich dort anzumelden oder sich in die Anwesenheitsliste einzutragen. Die Spieler der Mannschaften werden über den Spielbogen erfasst.

Der WTV hat ein Infektionschutz- und Hygienekonzept veröffentlicht, welches wir auch für unsere Anlage als zu beachtendes Konzept übernommen haben.

Hier die pdf vom WTV:

Hygiene- Infektionsschutzkonzept Tennis-Wettspiele NRW

Da sich die Verordnungen zur Zeit wöchentlich ändern, möchte wir
euch alle bitten, das ihr die aktuellen Informationen beachtet. Wir
werden versuchen euch zeitnah auf den Laufenden zu halten.
Wir wünschen euch einen guten unf erfolgreichen Start in die Saison.

Frank Kittel
Vorsitzender TVA und Coronabeauftragter